Vereinsbetreuer werden

Steinhaus schrammt an Sensation vorbei und geht wieder leer aus (mit Fotos)

 

altaltZu einer unerwartet knappen und spannenden Partie wurde das Duell Erster gegen Letzten der 1. Klasse Mitte-West. Dabei gastierte die noch ungeschlagene Union Thalheim bei der Union Kremsmüller Steinhaus. Es war somit das Duell der beiden Gegensätze, denn während die Gäste bisher noch jedes Spiel gewinnen konnten, wartet Steinhaus weiter auf den ersten Punk der Saison.

Steinhaus überrascht mit 2:0-Führung

Das Spiel beginnt dabei wie erwartet. Thalheim gestaltet das Spiel, Steinhaus agiert natürlich dementsprechend defensiv. Thalheim will nach der starken Leistung der Vorwoche heute noch einen draufsetzen und aggressiv agieren. Dabei ist die oberste Devise von Thalheim-Coach Erich Renner, den Gegner nicht zu unterschätzen. Und wie es im Fußball oft so ist, trifft der Außenseiter als Erstes. Per Freistoß in der eigenen Hälfte bringt Steinhaus den Ball schnell in die gegnerische Hälfte, wo die Thalheimer Abwehr schläft und noch nicht mit diesem Ball rechnet. Ein Steinhauser Angreifer schaltet am schnellsten um und nutzt die Gunst der Stunde, um in Minute 24 zum 1:0 einzuschieben. Thalheim übernimmt weiter das Kommando, trotzdem sind es nur zwei Minuten später wieder die Heimischen, die überraschend das 2:0 erzielen können. Ein Freistoß wird dabei unhaltbar abefälscht und landet im Tor. Vor der Halbzeit gelingt den spielerisch überlegenen Gästen dann aber doch der wichtige Anschlusstreffer, in Minute 37 kann Kovarik nach einer Gillich-Flanke zum 1:2 einköpfen.

Thalheim sorgt für Entscheidung in letzter Minute

Quasi mit dem Wiederanpfiff kann Thalheim dann das 2:2 erzielen, Innenverteidiger und Goalgetter Stefan Duvnjak trifft nach einem Eckball per Kopf. Spielerisch läuft es weiter zugunsten der Renner-Elf, doch in Sachen Tore muss man schließlich wieder den Heimischen den Vortritt lassen. Nach einem fragwürdigen Elfmeterpfiff stellt Steinhaus erneut die Führung her. Kurze Zeit später schickt der Schiedsrichter dann einen Thalheimer mit Gelb-Rot vorzeitig unter die Dusche. Dann legt Steinhaus vermehrt Wert auf die Defensive, für die Gäste würde ein 2:3 natürlich weit unter den Erwartungen liegen. Im Laufe des Spiels versucht Thalheim immer wieder, eine Lücke in der Steinhauser Defensive zu finden. Dies gelingt schließlich erst in Minute 80, als Trainer Erich Renner die Viererkette auflöst und seinen Verteidiger Stefan Duvnjak in den Sturm schickt. Der eigentliche Innenverteidiger trifft aus einem Gestocher zum 3:3-Ausgleich. Für Steinhaus wäre dieser Punkt natürlich goldwert, weshalb die Heimischen versuchen, das Ergebnis über die Zeit zu retten. Thalheim gibt sich damit nicht zufrieden und kann mit der letzten Aktion dann noch den Siegtreffer zum 4:3 erzielen. Wieder ist es Stefan Duvnjak, der in der 91. Minute den Fuß gerade noch an den Ball bekommt und zum Siegtreffer einschieben kann.

 

alt

 

 

 

alt

 

 

alt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

von Christoph Bolda


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter