Union Haag am Hausruck zieht Liga-Neuling weiße Weste aus

Zum Auftakt der dritten Runde der 1. Klasse Mitte-West empfing die Union Haag am Hausruck den USV Neuhofen/I. zum Duell zweier Mannschaften, die aus den ersten beiden Spielen jeweils vier Punkte gesammelt hatten. Am Freitagabend konnten nur die Hausherren den guten Lauf fortsetzen und mit einem klaren 4:1-Erfolg den zweiten Saisonsieg feiern. Der Absteiger hingegen musste einen Stock tiefer den Platz erstmals als Verlierer verlassen.

 

Wiesinger-Elf mit Start nach Maß

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Klaffenböck hatte vorerst nur die Heimelf von Neo-Trainer Robert Wiesinger Grund zur Freude. Nur drei Minuten waren gespielt, als Senahid Bekanovic einen Flankenball von Cornel Coc einnickte. Noch in der Anfangspgase stand der Haager Torjäger erneut im Mittelpunkt. Nach einem idealen Lochpass von Michael Steiner tauchte Bekanovic alleine vor dem USV-Gehäuse auf, der Goalgetter ließ sich diese Chance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Die Gäste steckten die beiden Gegentore weg, wussten fortan zu gefallen und verzeichneten mehr Spielanteile, der Anschlusstreffer wollte dem Absteiger aber nicht gelingen. Da die Neuhofener einmal nur Aluminium trafen, ging es mit 2:0 in die Pause. 

 

Bekanovic schnürt Dreierpack

Nach Wiederbeginn machte der USV sofort ordentlich Dampf und setzte alle Hebel in Bewegung, das Blatt zu wenden, die Bemühungen der Gäste wurden aber auch in Durchgang zwei nicht belohnt. Am Beginn der Schlussviertelstunde machte die Wiesinger-Elf den Sack zu - wieder war es Bekanovic, der einen Freistoß versenkte. Zehn Minuten später durfte sich auch der Haager Kapitän als Torschütze feiern lassen. Da Bekanovic kurz zuvor ausgewechselt worden war, trat Gerald Lindlbauer einen Freistoß, versenkte den ruhenden Ball und erhöhte auf 4:0. In der Schlussminute durften sich die Mannen von Trainer Heinz Etzlinger zumindest über den verdienten Ehrentreffer freuen, als Kapiträn Michael Reifeltshammer - nach einem Foul von Alexander Heigl - einen Elfmeter zum 4:1-Endstand verwandelte.

 

Walter Heigl, Obmann Union Haag am Hausruck:
"Die Gäste wussten durchaus zu gefallen und hatten zum Teil mehr vom Spiel, unsere Mannschaft hat aber die Chancen verwertet und demzufolge verdient gewonnen. Wir haben bereits sieben Punkte gesammelt und freuen uns über den gelungenen Saisonstart, wenngleich wir gegen die Top-Teams erst noch spielen müssen".

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter