Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Auswärtsstarke Hohenzeller fahren in Edt drei Punkte ein

Stadl-Paura Jrs./Edt
SV Hohenzell

In der 1. Klasse Mitte-West stand die siebente Runde auf dem Programm, in der die SPG ATSV Stadl-Paura Juniors/Edt den SV Bögl Hohenzell empfing. Die Spielgemeinschaft blickt auf eine turbulente Woche zurück. Am Montag endete die Ära von Coach Nedzad Zukic. Drei Tage später wurde das 1:1-Remis in Neuhofen vom OÖFV aufgrund eines Regelbruches annulliert - am 18. November wird das Match noch eimal ausgetragen. Am Sonntagnachmittag hofften die Hausherren vergeblich auf den Trainereffekt. Unter Neo-Coach Thomas Heidegger ging die SPG früh in Führung, die in der Fremde seit 12. Mai ungeschlagenen Hohenzeller drehten das Spiel jedoch, behielten am Ende mit 2:1 die Oberhand und kletterten in der Tabelle mit dem dritten Sieg am Stück bis auf den dritten Platz nach oben.

Schlusslicht mit früher Führung

Acht Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Ozabor durften die heimischen Fans am Sportplatz Edt auf ein Erfolgserlebnis hoffen, als Dusan Majkic das Schlusslicht in Front brachte. In der Folge versuchten die formstarken Gäste vergeblich, das Blatt zu wenden, behauptete die Spielgemeinschaft den knappen Vorsprung. In Halbzeit eins sahen Atschiko Nadiradze bzw. Michael Stüber und Peter Reischauer Gelb, den Weg ins Tor wollte der Ball bis zur Pause aber nicht mehr finden. Somit ging es mit 1:0 in die Kabinen.

Hausherren nur noch zu zehnt - Sickinger-Elf dreht Spiel

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Treffer. In Minute 52 durften allerdings die Gäste jubeln, als Florian Reifetshamer einen Elfmeter verwandelte. Kurz nach dem Ausgleich schwächten sich die Heimischen selbst - Nadiradze wurde zum zweiten Mal verwarnt und flog mit der Ampelkarte vom Platz. Zehn Minuten später wussten die Hohenzeller die numerische Überzahl zu nutzen. Stüber bezwang SPG-Schlussmann Suljo Zekan und brachte die Mannen von Trainer Werner Sickinger auf die Siegerstraße. Davon ließen sich die Gäste nicht abbringen. Mit Reifetshamer sowie Hannes Pramendorfer sahen zwei Hoihenzeller in der restlichen Spielzeit Gelb, die Gäste brachten die Führung aber ins Ziel und feierten den dritten Sieg in Folge. Beide Mannschaften müssen am kommenden Samstag wieder ran. Während die Sickinger-Elf die Kicker aus Lambach empfängt, trifft die Spielgemeinschaft in Wels auf die Blaue Elf. 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung