Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

"Ohne Torwart" findet Wiesinger-Elf in Gaspoltshofen auf die Siegerstraße zurück

Gaspoltshofen
Haag/Hausruck

Die Union Gaspoltshofen empfing am Sonntagnachmittag in der 1. Klasse Mitte-West die Union Pizza & Baguette Haag/Hausruck und wollte nach vier Punkten aus den letzten beiden Spielen ihr Konto weiter aufstocken. Obwohl Trainer Gerhard Gröstlinger einige Spieler vorgeben musste, lieferte der Aufsteiger eine anständige Performance ab, musste sich am Ende aber mit 1:4 geschlagen geben. Die in der Fremde seit 21. Mai ungeschlagenen Haager fanden eine Woche nach der ersten Saisonniederlage (gegen Krenglbach) wieder auf die Siegerstraße zurück und fuhren den vierten "Dreier" in den letzten fünf Auswärtsspielen ein. 

Feldspieler hütet Haager Tor - Torjäger bringt Gäste in Front

Während die Hausherren aufrgund von Ausfällen stark ersatzgechwächt antreten mussten, gingen die Haager mit einer überraschenden Formation ins Match. Da Stamm-Keeper Rober Ölschuster aufgrund einer Grippe nicht zur Verfügung stand, hütete bei den Gästen  mit Michael Falkensteiner ein Feldspieler das Tor, der eigentlich am Flügel Druck macht. Zudem agierten Cornel Coc (linke Außenbahn) und Peter Trauner (zentrales Mittelfeld) an ungewohnten Positionen. Rund 200 Besucher bekamen ein über weite Strecken ausgeglichenes Match zu sehen. Die Gästeelf von Coach Robert Wiesinger verzeichnete mehr Spielanteile, die zündenden Ideen fehlten zunächst jedoch. Nach einer halben Stunde hatten die Haager die Nase aber doch vorne, als Senahid Bekanovic nach einem Heber von Trauner alleine vor dem Gehäuse des Aufsteigers auftauche und den Ball zum 0:1-Pausenstand an Goalie Jakob Aschauer vorbeischob.

Coc trifft zur Vorentscheidung

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Zeko fanden die Gäste gut ins Spiel, wenngleich der Aufsteiger sich nicht versteckte und munter mitspielte. Nach einer Stunde stellte die Wiesinger-Elf die Weichen auf Sieg, als Alexander Heigl einen feinen Diagonalpass schlug, Coc zwei Gegenspieler austanzte und den Ball unter die Latte knallte. Trotz des klaren Rückstandes steckten die Hausherren nicht auf und hätten beinahe zurück ins Spiel gefunden, die Gaspoltshofener konnten eine Dreifachchance aber nicht nutzen. Nachdem der Ball an die Latte geklatscht war und Haags Michael Steiner auf der Linie gerettet hatte, landete nach dem dritten Versuch das Leder neben dem Tor. Am Beginn der Schlussviertelstunde war die Messe endgültig gelesen. Nach einem Stangenschuss von Coc war die Gefahr eigentlich schon vorbei, Gaspoltshofens Andreas Stockinger unterlief jedoch ein Fehlpass, Thomas Lindlbauer nahm dieses Geschenk dankend an und machte alles klar. In der Schlussphase gelang Roland Megyeri, der nach einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle war, der verdiente Ehrentreffer für den Aufsteiger. Dem Haager Torjäger blieb es vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen, fixierte Bekanovic nach einem Freistoß des eingewechselten Amir Banjanovic mit seinem achten Saisontreffer den 1:4-Endstand.

Robert Wiesinger, Trainer Union Haag/Hausruck:
"Es war ein verdienter Sieg, der ambitionierte und kampfstarke Aufsteiger hat aber 90 Minuten lang beherzt dagegengehalten. Nach der letztwöchigen Niederlage ist dieser Dreier ungemein wichtig, um Anschluss ans Spitzenfeld der Tabelle zu halten".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung