Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Gaspoltshofen rettet Führung über die Zeit und holt drei Zähler im Abstiegskampf

Am 12. Spieltag der 1. Klasse Mitte-West empfing die im Abstiegskampf befindliche Mannschaft Union Gaspoltshofen die ASK Blaue Elf Wels, die vor dem Spiel den vierten Tabellenplatz inne hatte und mit einem Sieg den Abstand zum Spitzentrio verkleinern wollte. In einer lange Zeit einseitigen Partie konnten sich die abstiegsbedrohten Gastgeber nach dramatischen letzten Minuten mit 4:3 durchsetzen und dadurch wichtige 3 Punkte einfahren.

 

Gaspoltshofen startet furios 

Die Gastgeber ließen von Beginn an keine Zweifel am Willen, das Spiel für sich entscheiden zu wollen, aufkommen. Bereits nach 3 Minuten hatten die rund 200 Zuschauer erstmals den Torschrei auf den Lippen, als bei einer Doppelchance 2 Mal Aluminium für den bereits geschlagenen Gästetorwart Andi Selishta rettete. Doch in der 6. Minute war es so weit. Nach einem langen Einwurf war es Kapitän Josef Jedinger, der per Kopf an den Ball kam und diesen zur frühen Führung für die Heimischen im Tor unterbrachte. Im weiteren Spielverlauf blieb Gaspoltshofen vorerst spielbestimmend und erzielte kurz vor dem Pausentee das verdiente 2:0. Nach einer tollen Einzelaktion von Andreas Mader über die rechte Seite lief dieser mit Tempo in den Strafraum und schob den Ball am Gästetorwart vorbei in die lange Ecke. Kurz darauf beendete Schiedsrichter Tiefenthaler die erste Halbzeit und bat die beiden Mannschaften in die Kabine.

 

Gaspoltshofen rettet Vorsprung über die Zeit 

Nach dem Seitenwechsel passierte lange nichts, der Ball hielt sich zu einem überwiegenden Teil im Mittelfeld auf und das Spiel plätscherte vor sich hin. Es dauerte bis zur 73. Minute, bis Blaue Elf Wels gefährlich im gegnerischen Strafraum auftauchte und eiskalt zuschlug. Nach einem ruhenden Ball stieg Petar Cotic in der Mitte am höchsten und köpfte zum Anschlusstreffer ein. Doch im unmittelbaren Gegenzug konnte Josef Jedinger nur eine Minute später den 3-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Nach einem Foul am Kapitän der Gastgeber übernahm der Gefoulte selbst Verantwortung und verwertete souverän. Und nur 7 Minuten später die vermeintliche Vorentscheidung. Nach einem langen Ball über die Verteidigung kam am rechten Strafraumeck Mader an den Ball und erzielte so wie sein Spielführer seinen zweiten Treffer des Tages, indem er mit einem herrlichen Schuss ins lange Kreuzeck zum 4:1 traf. Als sich die Heimischen offenbar in Sicherheit wogen, kamen die Gäste aus Wels noch einmal auf und warfen alles nach vorne, wobei die Aufholjagd beinahe von Erfolg gekrönt gewesen wäre. Zuerst traf Emanuil Metodiev nach einer guten Einzelaktion mit einem satten Schuss aus 20 Metern, in der 89. Minute stocherte Liridon Abdullahu nach einer Standardsituation den Ball über die Linie, weshalb den Zusehern beim Stand von 4:3 für die Heimischen hitzige letzte Minuten mit 4 gelben Karten in den letzten 5 Minuten geboten wurden. Blaue Elf Wels konnte sich nach dem Anschlusstreffer jedoch keine klare Torchance mehr erarbeiten und die vierte Saisonniederlage in der Fremde nicht verhindern, weshalb die Heimischen verdient 3 Punkte holten, wobei man in den letzten 10 Minuten unsicher agierte und die Zähler beinahe noch verschenkt hätte.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung