SV Hohenzell schenkt Gaspoltshofen halbes Dutzend ein

In der 18. Runde der 1. Klasse Mitte-West gastierte der SV Hohenzell bei der Union Gaspoltshofen. Das Vorhaben der Elf von Werner Sickinger war klar, nämlich mit einem Sieg nicht nur den heutigen Gegner, sondern auch die Abstiegsplätze auf Distanz zu halten. Die Heimischen dagegen hätten im Falle eines Heimsieges nur noch einen Punkt Rückstand auf die Hohenzeller. Am Ende war die Angelegenheit aber eine klare Sache für den SV Hohenzell. 

 Eigentor bringt Gaspoltshofen in Führung

Die Anfangsphase gestaltete sich mehr oder weniger ausgeglichen. Nicht unverdient war dann das 1:0 für die Gastgeber, als Peter Reischauer einen scharfen Stanglpass unglücklich ins eigene Tor ablenkte. Die Freude darüber hielt aber nur kurz, denn auf der Gegenseite viel postwendend der Ausgleich. Einen langen Ball von Bernhofer nahm sich Fabian Schmidhammer auf der linken Seite gekonnt mit und vollendete zum 1:1 Ausgleich. Danach bekamen die Gäste immer mehr Oberwasser in dieser Begegnung. Bis zum Führungstor sollte es auch nicht lange dauern, denn wieder nach einem Angriff über die linke Seite war diesmal Michael Stüber der Nutznießer und markierte das 2:1 für Hohenzell. Keine weiteren zehn Minuten später ein Traumpass in die Tiefe von Hannes Pramendorfer auf Andreas Miesenberger, welcher  keine Mühe hatte um auf 1:3 zu stellen. 

Hausherren kommen noch einmal heran 

Nach dem Wiederanpfiff hatten die Gäste zwar eine komfortable Führung im Rücken, doch dennoch suchten sie ihr Heil weiter in der Offensive. Nach 56 Minuten legte sich Peter Reischauer die Kugel aus spitzem Winkel  zum Freistoß zurecht. Er zirkelte das Leder auf den langen Pfosten. Der Ball ging an Freund und Feind vorbei und senkte sich zum 1:4 ins Kreuzeck. Die Heimischen dagegen gaben sich noch nicht geschlagen, sondern antworteten nach knapp 70 Minuten in Person von Josef Jedinger. Der Kapitän war nach einer Freistoßflanke beim zweiten Ball zur Stelle und verkürzte auf 2:4. Doch wie schon bei der Führung in Halbzeit eins, hielt auch jetzt die Freude darüber nur kurz, denn Michael Stüber war nach einem weiteren Lochpass von Peter Reischauer auf und davon und machte mit seinem zweiten Treffer das 5:2 aus Sicht von Hohenzell. Wenig später präsentierte sich der "Man of the Match" dann auch noch als Vorlagengeber. Nach einer schönen Einzelleistung bediete Stüber Michael Bernhofer mustergültig, welcher schließlich nur noch zum 2:6 einschieben musste.

Werner Sickinger (Trainer SV Hohenzell):
"Ein sehr wichtiger Sieg für uns , weil wir uns damit nach hinten Luft verschafft haben. Wir waren heute sehr fokussiert und wir haben auch nach dem 3:1 nicht aufgehört. Nach dem Ausgleich ist es in die richtige Richtung gegangen, auch wenn es uns Gaspoltshofen heute nicht leicht gemacht hat." 

Die Besten: Michal Stüber (ST) und Hannes Pramendorfer (RV) (beide SV Hohenzell) 


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter