Spielberichte

USV Neuhofen/I. macht gegen Gaspoltshofen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt

In der 24. Runde der 1. Klasse Mitte-West empfing die Union Gaspoltshofen den USV Neuhofen/Innkreis. Die Gäste, nach der Hinrunde noch auf Tabellenplatz sechs, müssen sich ebenso wie die Hausherren noch vehement mit dem Klassenerhalt beschäftigen. Der letzte und somit wohl der einzige Fixabstiegsplatz ist zwar fest vergeben, doch den Relegationsplatz können noch mehrere Mannschaften einnehmen, darunter auch die heutigen Gegner. Neuhofen liegt momentan fünf Zähler vor den Gaspoltshofern und dem damit verbundenen vorletzten Rang. Aus diesem Grund muss es wohl mit dem Teufel zugehen, wenn die Etzlinger-Truppe noch absteigen sollte. Da sich am Ende die Auswärtigen laut Ergebnis klar mit 3:0 durchgesetzt haben, wird die Luft für Gaspoltshofen immer dünner. 

 

Neuhofen kaltschnäuziger

Beide Teams wussten, dass heute viel auf dem Spiel steht. Dementsprechend nervös war ihr Start in die Partie. Nach verhaltener Anfangsphase gab es beiderseits, laufend gute Chancen. Die Heimischen hatten unter anderem bei einem Lattenpendler Pech, ansonsten konnte sich Fabian Bayer im Tor von Neuhofen einige Male auszeichnen. Die Gäste ihrerseits kamen jeweils einmal durch Reifeltshammer und Diebetsberger zu Hochkarätern, doch die erste halbe Sunde verging torlos. Dann spielte Diebetsberger einen Pass mustergültig ins Loch auf Michael Reifeltshammer und der Neuhofner  Toptorjäger hatte keine Mühe um auf 1:0 zu stellen. Die Führung zur Halbzeit war nicht unverdient, wenngleich es genauso gut 2:2 stehen hätte können. 

Gaspoltshofen gibt sich nicht auf

Nach dem Wiederanpfiff ging es weiter munter hin und her. Allen voran die Neuhofner Abwehrreihe rund um Co-Trainer, Sebastian Franz Alois Stiglmayer, machte heute einen bärenstarken Job, obwohl sich Gaspoltshofen wirklich bemühte und sich so sicher das eine oder andere Tor verdient hätte. Da dem aber nicht so war, konterte Neuhofen die Gastgeber eiskalt aus. Nach einem langen Ball und ungeschickter Abwehrarbeit kam wieder Michael Reifeltshammer an den Ball und erhöhte auf 2:0 für die Gäste. Der Widerstand der Heimischen war deshalb aber nicht gebrochen, denn sie hatten weiter gute Möglichkeiten. Heinz Etzlinger konnte erleichtert sein: "Gaspoltshofen fehlt einfach ein echter Knipser." Da Fabian Bayer dann bis zum Schluss die Null festhielt, blieb es beim Auswärtssieg der Neuhofner. Der eingewechselte Andreas Radlinger erhöhte kurz vor Schluss nach einem Lochpass von Diebetsberger und anschließendem Heber über den Tormann sogar noch auf 3:0. 

Heinz Etzlinger (Trainer USV Neuhofen/I.):
"Das Ergebnis täuscht ein wenig, dennoch bin ich damit sehr zufrieden. Beide Teams haben gewusst, dass es um viel geht. Gaspoltshofen hatte viele gute Chancen. Wir können uns bei Fabian bedanken, dass hinten die Null steht. Doch auch die Abwehr hat einen guten Job gemacht. Eigentlich muss ich aber insgesamt die gesamte junge Mannschaft loben." 

Die Besten: Fabian Bayer (TM) und Sebastian Franz Alois Stiglmayer (IV)  (beide USV Neuhofen)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter