1:0! Erfolgreiche Heim-Premiere für Union Taufkirchen/Trattnach-Neo-Trainer Paschinger

Taufkirchen/Tratt.
SV Eberschwang

Am Freitagabend empfing in der sechsten Runde der 1. Klasse Mitte-West die Union Ritterbräu Taufkirchen/Trattnach den SV Eberschwang zum Duell Absteiger gegen Aufsteiger. Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga sind die Taufkirchener einen Stock tiefer gut angekommen. Bei der Heim-Ptemiere von Neo-Trainer Manfred Paschinger setzte die Union ihren guten Lauf fort, feierte mit einem 1:0-Erfolg den vierten Sieg in Serie und kletterte für zumindest 20 Stunden an die Tabellenspitze. Die Koplarovics-Elf hingegen zog nach dem Aufstieg im dritten Auswärtsspiel zum dritten Mal den Kürzeren.


Paschinger-Elf mit früher Führung

Vor über 200 Besuchern fand der letztjährige Bezirksligist gut ins Spiel. Die spritzige und aggressive Paschinger-Elf dominierte in der Baumgartner Arena das Geschehen. Bereits in der Anfangsphase belohnten sich die Hausherren für einen starken Auftritt. Die Union eroberte den Ball und schaltete schnell um, ehe Tim Zontar, Neuerwerbung aus Gallspach, auf 1:0 stellte. Nach dem Führungstreffer blieben die Taufkirchener spielbestimmend, hatten einmal aber Pech, als ein Freistoß an die Stange klatschte. Die Heimischen hatten Spiel und Gegner fest im Griff, konnten bis zur Pause aber kein Tor nachlegen.

Aufsteiger kann Hausherren nicht wirklich gefährden

Nach dem Wiederanpfiff von Schierichter Waldl agierte die Gästeelf um Spielertrainer Bela Koplarovic etwas offensiver, der Aufsteiger tat sich aber auch im zweiten Durchgang schwer, Chancen zu kreieren. Die kampfstarken Eberschwanger hielten dagegen, konnten den Sieg der Union aber nicht wirklich gefährden. Die Paschinger-Elf kontrollierte auch in Halbzeit zwei zumeist das Geschehen und hatte auch die besseren Chancen, der Absteiger konnte den Sack aber nicht zumachen. Kapitän Tobias Hinterberger uznd Co. brachten den knappen Vorsprung ins Ziel und feierten den vierten Sieg ins Serie sowie den Sprung an die Tabellenspitze.

Roland Brandstätter, Sektionsleiter SV Eberschwang:
"Die Taufkirchener waren über weite Strecken spielbestimmend, hatten die besseren Chancen und haben demzufolge verdient gewonnen. Unsere Mannschaft hat gut gekämpft und eine anständige Leistung abgeliefert, zum ersten Auswärtspunkt hat es aber leider nicht gereicht".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter