Union Meggenhofen entführt drei Punkte aus Wels

Der ASK Blaue Elf Wels empfing zur 10. Runde der 1. Klasse Mitte-West die Union Meggenhofen. Während sich die Hausherren im Mittelfeld der Tabelle festgesetzt hatten, kämpften die Gäste bis dato um jeden Punkt im Abstiegsstrudel. Als Vorletzter hatte sich der Abstand zum Rest des Feldes schon deutlich vergrößert. Heute gelang jedoch ein wichtiger Befreiungsschlag, mit 2:1 gewann man auswärts in Wels und machte einen Schritt in die richtige Richtung.

Rathmayr als tragische Figur im ersten Durchgang

Der Blaue Elf Platz in Wels war mit rund 80 Zusehern gefüllt, die sich dieses Spiel am Samstagnachmittag nicht entgehen lassen wollten. Von Anfang an war es eine umkämpfte und ruppige Partie, beide Teams hielten sich hier nicht zurück. Den besseren Start erwischten die Hausherren aus Wels, die in der 18. Minute die Führung erzielten. Sebastian Rathmayr trug sich in die Torschützenliste ein und brachte die Seinen auf Kurs. Doch die Gäste schlugen zurück, nur rund 10 Minuten später traf Andreas Oberroither von der Strafraumgrenze zum 1:1. Das Spiel war fortan durch unsportliche Verhalten geprägt, immer wieder kam es zu Reklamationen, Schiedsrichter Aliu zückte gleich fünfmal den gelben Karton im ersten Durchgang. Heimtorschütze Rathmayr sah diesen gleich zweimal, worauf er in der 37. Minute vorzeitig duschen gehen musste. Der Vorteil lag nun auf Seiten der Gästen, die eine ganze Halbzeit nun einen Mann mehr auf dem Platz hatten.

 

Außenristschuss bringt Meggenhofen Sieg

Wie erwartet waren nun die Gäste aus Meggenhofen dank ihrer numerischen Überzahl das bessere Team, etwas Zählbares konnten sie aber noch nicht erspielen. Wels-Goalie Christoph Hoscher vereitelte diverse Chancen der Gäste, die auch defensiv zu tun hatten, denn auch die Hausherren kamen zu Möglichkeiten. Die Uhr lief herunter und schön langsam lief es hier auf ein Remis hinaus. Doch in der Schlussphase schlugen dann die Gäste zu. Richard Bodnar legte ein tolles Solo hin, nahm sich von der Strafraumgrenze ein Herz und zog per Außenrist ab. Er traf das Leder perfekt, welches unhaltbar im langen Eck einschlug. Ein Ricardo Quaresma hätte in seinen besten Zeiten den Ball wohl nicht besser getroffen. Bodnar und das restliche Team bejubelten diese Führung, die am Ende auch entscheidend sein sollte. Denn danach passierte nichts mehr, die Gäste feierten einen 1:2-Auswärtssieg bei der Blauen Elf Wels und schlossen nun etwas zum Rest der Tabelle auf. Die Hausherren bleiben somit im Mittelfeld der Tabelle und verlieren langsam die Spitze aus den Augen.

 

Blaue Elf Wels - Union Meggenhofen 1:2 (1:1)

Blaue Elf Platz Wels, 80 Zuseher, SR Aliu

Tore: Rathmayr (18.) bzw. Oberroither (27.), Bodnar (83.)

Anm: Rathmayr mit Gelb-Rot vom Platz (37.)

 

Stimme zum Spiel:

 

Roland Ulrich (Trainer Union Meggenhofen):

"Es war ein hochverdienter Sieg, vor allem dank der zweiten Halbzeit. Wir haben uns belohnt, vor allem dann durch so ein schönes Tor."

 

Die Besten:

Blaue Elf Wels: Christoph Hoscher (TW)

Union Meggenhofen: Andreas Oberroither (RM), Mathias Kirchberger (IV)

 

Julian Burschik 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter