Vereinsbetreuer werden

Haag/Hausruck siegt deutlich im Gipfeltreffen!

Haag/Hausruck
Gallspacher SK

Eine reife Leistung zeigte die Union Pizza & Baguette Haag/Hausruck beim 4:0-Sieg gegen den Gallspacher SK 1932. Wenn die Gäste auch noch am Ende der Saison die Tabelle anführen wollen, gilt es solche Aussetzer zu tunlichst zu vermeiden. Die Elf von Josef Bögl hingegen zeigte nach der schmerzhaften Niederlage im Derby gegen Pram wieder eine sehr gute Leistung und krönte sich verdient zum Sieger.

Klare Sache in Durchgang eins - Haag präsenter

Von Anfang an ging es in diesem Spitzenspiel zur Sache, der erste Treffer fiel bereits nach neun Minuten - die Entstehung war jedoch ein wenig kurios. Nach einem geklärten Eckball der Hausherren kommt der Ball wieder in den Strafraum, prallt von der Querlatte zurück ins Feld, der aufgerückte Alexander Heigl versuchte an den Ball zu kommen und wurde von Schlussmann Mathias Eigner komplett verräumt - Strafstoß! Eigner konnte seinen Fehler nicht wiedergutmachen und musste den sich gegen Elfmeterschütze Cornel Coc geschlagen geben. Defensiv stand die Bögl-Elf fortan sehr sovuerän und ließ wenige Chancen zu. Und in der Offensive zeigte man sich effizient - kurz vor der Halbzeit schalteten die Gastgeber schnell, Peter Trauner entschied sich nach "Einladung" vom Abwehrspieler selbst abzuschließen statt querzulegen und dies lohnte sich - 2:0 für Haag.

Haag lässt nichts anbrennen

Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Haager dominant, wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff fiel bereits das 3:0: der erste Versuch von Emir Muminovic kann von Eigner pariert werden, das Spielgerät fällt jedoch erneut zum Stürmer der Hausherren, der lässt mit einem Haken noch seine Gegenspieler stehen, macht es diesmal im Abschluss besser und schraubt das Ergebnis nochmal hoch (53.). Das größte Highlight der Partie folgte jedoch in Minute 61. Ein zu weit geratener Eckball kam irgendwie zu Michael Steiner, der die Murmel per Direktabnahme ins Kreuzeck schweißte - wie einst Zinedine Zidane im Champions League Finale 2002. Auch in der Schlussphase des Spiels blieben die Gastgeber spielbestimmender, konnten jedoch keine weiteren Tore mehr erzielen - so blieb es beim verdienten 4:0-Erfolg.

Haag/Hausruck stellt sich am Samstag (15:30 Uhr) beim SV Fenastra Krenglbach vor, einen Tag später und zur selben Zeit empfängt Gallspach den UFC Peterskirchen/Tumeltsham/Andrichsfurt.

Stimme zum Spiel

Josef Bögl (Trainer Union Haag/Hausruck):

„Wir wollten wieder auf die Siegerstraße kommen, wir haben ja das letzte Heimspiel verloren. Wir wollten einfach unbedingt die drei Punkte, wir haben gut trainiert und eine super Einstellung an den Tag gelegt. Wahrscheinlich wollten wir den Sieg einfach mehr als Gallspach. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass der Spielverlauf uns sehr gut getan hat, das ist natürlich auch entscheidend im Fußball."

Die Besten:

Union Haag/Hausruck: Gerold Jedinger (RM), Michael Steiner (ZM)

1. Klasse Mitte-West: Union Pizza & Baguette Haag/Hausruck – Gallspacher SK 1932, 4:0 (2:0)

  • 9
    Cornel Carlos Coc 1:0
  • 41
    Peter Trauner 2:0
  • 53
    Emir Muminovic 3:0
  • 61
    Michael Steiner 4:0

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter