Vereinsbetreuer werden

Union Rottenbach triumphiert in Wels: Youngstar Daniel Wimmer glänzt mit Doppelpack!

ESV Wels
Union Rottenbach

Die Rollenverteilung im gestrigen Duell zwischen dem ESV Wels und der Union Rottenbach war eindeutig. Die Rottenbacher wurden ihrer Rolle als Favorit auch gerecht und feierten nach einer dominanten Vorstellung einen 5:1-Sieg gegen die abstiegsbedrohten Welser, die den Klassenerhalt am letzten Spieltag dennoch aus eigener Kraft realisieren können. 

Rottenbach gelingt Blitzstart - Wels hat Antwort parat

Direkt nach Ausführung des Anstoßes gingen die Gäste mit der ersten Offensivaktion in Führung. Nach einer schnellen Kombination über mehrere Stationen bediente Daniel Wallaberger den völlig freistehenden Hermann Humer, der das Leder über die Linie drückte (1.). Die Welser erholten sich gut von dem frühen Rückschlag und glichen bereits elf Minuten später aus. Nach einem Rottenback-Corner konterte das Team von Gerhard Mittermayr brutal schnell und Ethan Stoilov verwertete einen Stanglpass zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Auch bei diesem Stand blieb es nicht sonderlich lange, weil Philipp Enzlmüller einen Freistoß in Minute 23 gekonnt im Tormann-Eck versenkte. Infolgedessen hatten die Gäste Glück - zum Einen, weil ein Tor der Hausherren aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt wurde, zum Anderen weil Keeper Adam Farago bei einem Freistoß stark reagierte und der Keplinger-Elf indirekt eine hauchdünne Führung zum Pausenpfiff bescherte. 

16-Jähriger schnürt Doppelpack

In der zweiten Hälfte waren es dann die Rottenbacher, die klar die Überhand gewinnen konnten und deutlich mehr Spielanteile, sowie Offensivaktionen verzeichneten. In Minute 56 baute Philipp Wimmer nach Vorarbeit von Yosef Malvend die Führung der Gäste aus. Wenig später folgte bereits der nächste Treffer einer weiterhin dominant-auftretenden Gästeelf. Diesmal war es der erst 16 Jahre alte Daniel Wimmer, der nach Ballgewinn ein Solo startete und auch vor dem Kasten souverän blieb (67.). Auch der letzte Treffer in Minute 90 blieb dem Youngstar vorbehalten, als er erneut mit starkem Dribbling zwei Gegenspieler stehen ließ und die Kugel an Adem Kandzic vorbei ins Tor schob. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte wussten die Hausherren nicht anzuknüpfen, sodass man in Durchgang zwei gegen eine engagierte Gastmannschaft unterging.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt der ESV Wels den SV Eberschwang, während die Union Rottenbach am selben Tag gegen die Union Meggenhofen Heimrecht hat.

Stimme zum Spiel

Hannes Keplinger (Trainer Union Rottenbach):

„Wir haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir wollten früh in Führung gehen, damit wir das Spiel kontrollieren können - das war dann mit dem frühen Ausgleich nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann eine sehr starke Leistung abrufen, das war spielerisch und zweikampftechnisch eine sehr tolle Partie."

Der Beste: Daniel Wimmer (ZOM)

1. Klasse Mitte-West: ESV Wels – Union VTA Rottenbach, 1:5 (1:2)

  • 90
    Daniel Wimmer 1:5
  • 67
    Daniel Wimmer 1:4
  • 56
    Philipp Wimmer 1:3
  • 23
    Philipp Enzlmueller 1:2
  • 12
    Ethan Stoilov 1:1
  • 1
    Hermann Humer 0:1

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter