1. Klasse Mitte

ASKÖ Neue Heimat Linz: Mit Verstärkungen in den Abstiegskampf

In der vergangenen Saison war die ASKÖ Neue Heimat Linz in der 2. Klasse Mitte aktiv, eroberte den Vizemeistertitel und feierte in der Relegation - gegen Kefermarkt - den Aufstieg. Einen Stock höher ist die Luft jedoch dünner. Die Elf rund um Spielertrainer Semir Sejdic sammelte in der Hinrunde lediglich sieben Zähler und überwintert in der 1. Klasse Mitte als Vorletzter in der Abstiegsztone. "Nach dem Aufstieg hatten wir uns viel vorgenommen, mussten aber schon in der Vorbereitung die ersten Ausfälle beklagen und haben dann einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Auch wenn es bislang nicht gut gelaufen ist, ist das rettende Ufer nicht weit entfernt und die Chance auf den Klassenerhalt intakt", erklärt Sektionsleiter Gerhard Poglits, der in der Winterpause bereits drei Neuerwerbungen begrüßen konnte.

 

Kapitaler Fehlstart - 53 Gegentore

Mit sechs Niederlagen am Stück verzeichneten die Linzer einen kapitalen Fehlstart, ehe der Aufsteiger in Wilhering den ersten "Dreier" einfuhr. Die Trendwende blieb der Sedic-Elf jedoch versagt und zog in den übrigen sechs Spielen vier Mal den Kürzeren. "Bereits in der Vorbereitung sind uns mit Dominik Hoflehner (Kreuzbandriss) und Toni Benic (Virus) zwei Leistungsträger ausgefallen. In der Meisterschaft sind wir früh ins Hintertreffen geraten und konnten das Ruder bislang nicht herumreißen", weiß der Sektionsleiter, der auf eigenem Platz und in der Fremde sich über jeweils einen Sieg freuen konnte. Während immerhin fünf Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, avancierte der Aufsteiger mit nicht weniger als 53 Gegentoren zur "Schießbude" der Liga. "Vorne haben wir regelmäßifg getroffen, in der Defensive hatten wir jedoch mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen, hat den Jungen die nötige Erfahrung gefehlt", begründet Poglits die Torlawine.

Drei fixe Neuerwerbungen

In der noch jungen Winterpause haben bislang drei neue Kräfte den Weg in die Neue Heimat gefunden. Neben Haris Javor (ASKÖ Katsdorf) und Zoran Jurina (Ebelsberg Linz) steht mit Jesus Migual Jimenez auch ein Mexikaner zur Verfügung, der zuletzt in Colorado (USA) tätig war. "Wir haben uns bislang gut verstärkt, dabei wird es aber nicht bleiben", kündigt Spielertrainer Sedic zwei weitere Zugänge an. Edin Pivac, der nach Oedt zurückkehrt, steht im neuen Jahr nicht mehr zur Verfügung.

 

Rettendes Ufer im Visier

Mit dem Beginn der Vorbereitung tritt Mitte Januar in der Neuen Heimat das "Unternehmen Klassenerhalt" in die entscheidende Phase. Obwohl man in der Tabelle nur den Mit-Aufsteiger aus Haid hinter sich weiß, sehen die Linzer der entscheidende Phase der Meisterschaft zuversichtlich entgegen. "Der Strich ist lediglich einen Punkt entfernt und auf einen Nicht-Abstiegsplatz fehlen nur zwei Zähler, demnach ist im Frühjahr alles möglich. Wir haben uns den Aufstieg erkämpft und wollen nach nur einem Jahr nicht schon wieder den Weg in die 2. Klasse antreten müssen. Wir wollen unbedingt in der Liga bleiben", spricht Gerhard Poglits von einem realisitischen Ziel.

 

Wahl zum Spieler der Herbstsaison 2018

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter