Union Haid: Neuer Trainer und sieben Neuerwerbungen sollen es richten

Nach dem Aufstieg in die 1. Klasse Mitte absolvierte die DSG Union Haid eine grottenschlechte Hinrunde, droht mit nur vier Punkten am Konto der sofortige Abstieg. Unter Neo-Trainer Wolfgang Unger, der nach dem Rückritt von Gernot Bachmaier und der interimistischen Leitung durch Wolfgang Morawetz die Verantwortung übernommen hat, möchte das Schlusslicht das Ruder herumreißen und das rettende Ufer erreichen. "Es erwartet uns eine ungemein schwierige, aber keineswegs unlösbare Aufgabe. Zum einen haben wir uns erheblich verstärkt, und zum anderen war in der Vorbereitung von Woche zu Woche ein Fortschritt zu erkennen", blickt der neue Coach dem Abstiegskampf zuversichtlich entgegen.

 

Sieben neue Kräfte und drei Abgänge

Beim Trainingsauftakt waren mit Milodan Lojic (Ebelsberg Linz), Andre Bayer (Franckviertel Linz), Lukas Unger und Mario Kvasina (beide Ansfelden) sowie Yasin Ileli (ATSV Steyr) fünf Neuerwerbungen anzutreffen. Zudem stehen mit Defensivspieler Benjamin Decsi und Offensivspieler Adam Szucsik zwei neue Legionäre aus Ungarn zur Verfügung. "Mit den Transferaktivitäten konnten wir nicht nur den Kader erweitern, sondern auch die Qualität erhöhen. Zudem verfügen die neuen Spieler über einen guten Charakter", ist Wolfgasng Unger fest davon überzeugt, mit den neuen Kräften das Ziel erreichen zu können. Mario Breitenfellner (Ansfelden), Oliver Bachmaier (Babenberg Linz) und Martin Schertler sind im neuen Jahr nicht mehr dabei.

 

Positive Testspiel-Bilanz

Vor der Meisterschaftsgeneralprobe am kommenden Samstag gegen Ternberg bestritt das Schlusslicht sieben Testspiele: 3:1 gegen Thalheim, 2:1 gegen Molln, 5:2 gegen Franckviertel Linz, 2:1 gegen Reichenthal, 1:1 gegen Kematen/Piberbach, 4:6 gegen Doppl und 0:7 gegen Hofkirchen/Traunkreis. "Sieht man von der Klatsche gegen Hofkirchen ab, war die Leistung in den Testspielen in Ordnung. Zum einen wird es von Woche zu Woche besser, und zum anderen ist die Trainingsbeteiligung ausgezeichnet, trainiert auch das 1b-Team fleißig", so Unger. "In Haid wird erstmals eine Viererkette praktiziert, funktioniert das neue System schon ganz gut".

 

Strammes Auftakt-Programm

Nach dem Auftaktmatch in Dionysen erwartet die Unger-Elf - gegen UFC Eferding und Hörsching - zwei Heimspiele. "Auch wenn das Auftaktprogramm ein strammes ist, müssen wir von Beginn an punkten und sollten in den ersten drei Partien zumindest einen Dreier einfahren. Aber wichtig ist vor allem, dass wir in den direkten Duellen die Oberhand behalten und big points einfahren", kennt der neue Trainer den Weg Richtung Klassenerhalt. "Ich persönlich strebe im Frühjahr 20 Punkte an - sollte die Mannschaft dieses Vorhaben realisieren können, wird sie in der Liga bleiben. Da uns vom Strich nur vier Punkte trennen und auch das rettende Ufer nur fünf Zähler entfernt ist, ist die Chance auf den Klassenerhalt intakt. Wir wollen die Klasse unbedingt halten und sind zuversichtlich, dass wir dieses Ziel erreichen werden".

 

Zugänge:
Wolfgang Unger, Trainer (Union Ansfelden Reserve)
Milodan Lojic (ASKÖ Ebelsberg Linz)
Andre Bayer (SV Franckviertel Linz)
Yasin Ileli (ATSV Steyr)
Lukas Unger (zuletzt Union Ansfelden)
Mario Kvasina (zuletzt Union Ansfelden)
Benjamin Decsi (Ungarn)
Adam Szucsik (Ungarn)

Abgänge:
Gernot Bachmaier, Trainer (?)
Mario Breitenfellner (Union Ansfelden)
Oliver Bachmaier (Union Babenberg Linz)
Martin Schertler (?)

Transferliste

Testspiele:
3:1  gegen Union Thalheim (1MW)
2:1  gegen SPG SV Molln (1O)
5:2  gegen SV Franckviertel Linz (2M)
2:1  gegen Union Reichenthal (2NM)
1:1  gegen ASKÖ Kematen/Piberbach (1O)
4:6  gegen ASKÖ Doppl/Hart (BLO)
0:7  gegen Union Hofkirchen/Traunkreis (1O)
9.3. gegen UFC Ternberg (1O)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter