Nach Punkterekord im letzten Jahr klopft Union Pucking erneut am Tor zur Bezirksliga an

Die vergangene Saison war die erfolgreichste in der Vereinsgeschichte der Union Pucking. Die Mannen von Trainer Dominik Feigl stellten mit 52 gesammelten Zählern einen vereinsinternen Punkterekord auf, schrammten als Dritter aber um Haaresbreite an der Relegation vorbei. Auch in der aktuellen Meisterschaft der 1. Klasse Mitte ist die Union bislang gut unterwegs, als Sechster überwintern die Puckinger aber nicht ganz vorne in der Tabelle. "Es fehlt nicht viel, aber doch etwas. Nach der tollen letzten Saison ist es uns gelungen, die Spieler zu halten und wollten erneut vorne mitmischen. Wir sind auch ganz gut dabei, ein kleiner Hänger in der Mitte der Hinrunde hat uns jedoch eine bessere Platzierung gekostet", erklärt Sektionsleiter Thomas Geisler.

 

Nach gutem Start mit kleinem Hänger

Die Feigl-Elf kam gut aus den Startblöcken und fuhr in den ersten vier Runden drei "Dreier" ein. Danach zeigte der Pfeil jedoch des Öfteren in die falsche Richtung, standen in den nächsten sieben Spielen zwei weiteren Siegen drei Niederlagen gegenüber. Auf der Zielgeraden der Hinrunde wusste die Union aber wieder zu gefallen und sammelte in den letzten beiden Partien vier Punkte. "Da mit Steyregg und Doppl zwei starke Absteiger in die Liga gekommen sind und fünf, sechs Mannschaften über das Potenzial verfügen, im Aufstiegskampf mitzumischen, haben wir gewusst, dass es nicht einfach wird. Der Herbst hat dann auch in etwa den erwarteten Verlauf genommen. Wir sind super gestartet, hatten nach dem Remis gegen den späteren Herbstmeister aus Dionysen jedoch einen kleinen Hänger und haben in dieser Phase etliche Punkte liegenlassen. Am Schluss ist es wieder ganz gut gelaufen, wenngleich wir im letzten Match, gegen Doppl, eine 2:0-Führung aus der Hand gegeben und es verabsäumt haben, uns eine bessere Ausgangsposition zu verschaffen", weiß der Sektionsleiter.

 

Solide Hinrunde

Der Sechtsplatzierte feierte vier Heimsiege und behielt in der Fremde zwei Mal die Oberhand. Während die Top-Fünf der Tabelle mehr Treffer bejubeln durften, kassierten nur zwei Teams weniger Gegentore. "Auch wenn in unserer Liga alle Mannschaft relativ viele Tore erhalten haben, hätten wir gerne das eine oder andere weniger kassiert. An den bärenstarken letzten Herbst, als wir stolze 29 Punkte gesammelt haben, konnten wir zwar nicht anknüpfen, haben aber eine solide Hinrunde absolviert und die Aufstiegschance gewahrt", ist Geisler nicht unzufrieden. 

 

Zwei Neuerwerbungen - planmäßige Vorbereitung

Mit dem offensiven David Winkler (Allhaming/Weißkirchen) und Defensivspieler Necmettin Ünsal (Westbahn Linz) konnte Coach Feigl beim Trainingsauftakt zwei Neuerwerbungen begrüßen. "Da uns kein Spieler verlassen hat, ist der Kader nun etwas breiter aufgestellt", sagt Thomas Geisler.
Die Puckinger bestritten bislang zwei Testspiele: 7:3 gegen Kronstorf und 3:4 gegen Kematen/Piberbach. Am kommenden Samstag ist Bezirksligist Union Leonding der nächste Gegner, ehe am 14. März, bei der Meisterschaftsgeneralprobe, die Kräfte mit den Kickern aus Neustift/Oberkappel gemessen werden. "Die Vorbereitung ist bislang planmäßig verlaufen. Die Spieler gehen engagiert ans Werk und haben wieder Spaß am Fußball", weiß der Sektionsleiter.

 

Spannender Aufstiegskampf

Obwohl fünf Mannschaften mehr Punkte am Konto haben, liebäugelt man in Pucking insgeheim mit dem erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga. "Wir spielen seit inzwischen sechs Jahren in der 1. Klasse und sind zumeist vorne dabei. Demzufolge ist es legitim, im Aufstiegskampf ein ernstes Wort mitreden zu wollen. Gegenüber dem Sommer hat sich an der Situation nicht viel geändert, kämpfen fünf, sechs Teams um den Meistertitel bzw. Relegationsplatz - unseres ist eines davon", so Geisler. "In der ungemein ausgeglichenen Liga erwartet uns eine ebenso intensive wie spannende Rückrunde, in der viel passieren kann und sich die aktuellen Platzierungen möglicherweise in die eine oder andere Richtung verschieben werden".

 

Zugänge:
David Winkler (SPG Allhaming/Weißkirchen Juniors)
Necmettin Ünsal (ESV Westbahn Linz)

Abgänge:
---

Transferliste OÖ 1. Klasse Mitte

Bisherige Testspiele:
7:3 gegen SC Kronstorf (BLO)
3:4 gegen ASKÖ Kematen/Piberbach (1O)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Mitte

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter