Vereinsbetreuer werden

„Die Bezirksliga wäre für uns das Maximum!“ – Puckings Sektionsleiter Thomas Geisler im Interview

Konstant gute Leistungen sorgen dafür, dass die Union Raiba Pucking durchaus zu den Top-Teams der 1. Klasse Mitte gezählt werden darf – und das schon seit mehreren Jahren. Für den ganz großen Wurf, sprich Aufstieg in die Bezirksliga, reichte es bislang noch nicht. Im Gegensatz zu so manchem Konkurrenten soll dieser auch nicht erzwungen werden – etwa mit einer auffallend aggressiven Transferpolitik. In Pucking setzt man vielmehr auf Kontinuität und kollektive Stärke. Ligaportal.at sprach mit Sektionsleiter Thomas Geisler.

 

Ligaportal: In Sachen Meisterschaftsrennen nehmt ihr eine zentrale Rolle ein. Wie realistisch ist ein Titelgewinn heuer?

Geisler: „Wir wissen, dass es in dieser Liga sicherlich Mannschaften gibt, die dafür mehr ausgeben und obendrein mehr Spieler mit Qualität aus höheren Ligen haben als wir. Wir sind vorne dabei aufgrund unseres guten Kollektivs. Ein Aufstieg ist meines Erachtens eher unrealistisch. Wir haben aber auf jeden Fall das Potential, die Mannschaften zu ärgern, die in der Tabelle ganz vorne stehen.“

Ligaportal: Wie präsent ist das Thema Bezirksliga generell bei euch im Verein?

Geisler: „Ich glaube, dass für eine Gemeinde wie Pucking die Bezirksliga das Maximum wäre. Wenn sich die Mannschaft, die wir haben, einen Aufstieg erarbeitet, ziehen wir als Verein natürlich mit – kein Thema. Es ist aber nicht so, dass wir alles daran setzen aufzusteigen. Als kleiner Verein kannst du nichts erzwingen. Natürlich könnte man sich mit Spielern aus der Oberösterreich-Liga in jedem Mannschaftsteil verstärken. Aber auch dann braucht es seine Zeit, bis man eingespielt ist. Wir haben es vor ein paar Jahren schon einmal probiert und eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt. Aber auch damals hätte es nicht auf Anhieb geklappt. Zudem braucht es für die Bezirksliga nicht nur das Sportliche. Auch auf die Infrastruktur muss dann beispielsweise geachtet werden, um für Spieler attraktiv zu sein.“

Pucking

Ligaportal: Wie sieht es mit Transferaktivitäten in der Winterübertrittszeit aus?

Geisler: „Bei uns tut sich nichts, da wir auch nicht wissen, wie es weitergeht. Wir sind gut aufgestellt und halten an der Mannschaft fest, die sich im Herbst gut präsentierte. Zudem legen wir einen Wert darauf, junge Spieler aus den eigenen Reihen zu forcieren.“

Ligaportal: Kapitän Stefan Spielbichler zeigte in der Hinserie abermals auf. Mit neun Treffern führt er die interne Torschützenliste an. Wie wichtig ist er für die Truppe?

Geisler: „Als Kapitän natürlich sehr wichtig. Er ist ein Puckinger und mit seinen 24 Jahren in einem perfekten Alter. Mit Oguz Tarakci bildet er ein gefährliches Offensivduo. In der Saison 2018/19 kamen sie etwa gemeinsam auf 49 Tore.“

Ligaportal: Weckt Stefan Spielbichler Begehrlichkeiten?

Geisler: „Er hat das Potential für eine höhere Liga. Er hatte schon einige Angebote – auch aus der Oberösterreich-Liga. Stefan ist aber sehr vereinstreu und schätzt das, was er hier hat. Ich bin froh, so einen Spieler in den eigenen Reihen zu haben, und ich hoffe, dass er noch lange bei uns bleiben wird.“

 

Fotocredit: Union Pucking

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter