Neue Heimat Linz mit erstem Saisonsieg in Steyregg

In der 7. Runde der 1. Klasse Mitte emfping der SV Steyregg die ASKÖ Neue Heimat Linz. Der Aufsteiger aus Linz startete verhalten in die Saison und konnte in sechs Spielen lediglich ein Remis erobern. Daher gingen die Heimischen, welche vor dem Duell im Mittelfeld der Tabelle rangierten, auch als Favorit in das Spiel. Doch dieser Rolle konnte man nicht gerecht werden und ging 0:3 unter. 

 

Vorentscheidung schon vor der Pause

Neue Heimat Linz kam sehr gut in das Spiel und agierte von Beginn an offensiv. Bereits in der 3. Spielminute wurde dies durch den Führungstreffer belohnt. Josip Trbara stellte auf 0:1. Der Keeper der Heimischen verschätzte sich dabei nach einem langen Ball aus den Reihen der Linzer. Daher hatte Trbara leichtes Spiel. Steyregg wachte durch den Rückstand auf und wurde ebenfalls offensiver. Man setzte alles daran schnell den Ausgleich zu erzielen, doch war an diesem Tag in der Offensive zu wenig konsequent. So kam es, dass die Gäste in Minute 24 auf 0:2 erhöhen konnten. Das Tor entstand nach einem schönen Angriff über die linke Seite. Trbara war erneut der Torschütze und hält bei nun fünf Saionstoren. In weiterer Folge verteidigte man konsequent und konnte den anlaufenden Steyreggern stand halten. Diese kamen nicht wirklich in das Spiel und konnten sich nur wenige zwingende Torchancen herausspielen. Nach 45 Minuten beendete der Schiedsrichter den 1. Spielabschnitt mit einem überraschenden Zwischenstand von 0:2. Steyregg hatte zwar knapp 70% Ballbesitz und zog Kombinationsspiel auf, dieses endete jedoch meistens an der Grenze des 16-Meter Raumes gegen kompakt stehende Linzer.

 

Trbara entscheidet Spiel mit Hattrick

Im 2. Spielabschnitt übernahmen natürlich die Hausherren das Spiel und drängten auf den Anschlusstreffer. Zwei gefährliche Schüsse sowie eine Aktion, bei der Keeper Wallas einen Ball vom Kreuzeck rausfischte resultierten aus den Angriffsbemühungen. Doch die Gäste verteidigten konsequent und ließen abgesehen davon nicht wirklich große Tormöglichkeiten zu. Man verlagerte das eigene Angriffspiel auf Konter. Mit dieser Taktik konnte man die Führung gekonnt verwalten. In der 72. Minute schließlich gab es für Neue Heimat Linz die Entscheidung zu bejubeln. Der Spieler des Tages, Josip Trbara, sorgte mit seinem dritten Tor für den Entstand. Er netzte nach einem Doppelpass an der Strafraumgrenze ein. Mit seinem Hattrick fixierte er somit quasi im Alleingang den ersten Saisonsieg des Aufsteigers. In den letzten knapp 20 Minuten ließ man nichts mehr anbrennen und verwaltete den Stand von 0:3. Ein verdienter Sieg der Linzer, welcher durch einen bärenstarken Trbara und einer konsequenten Defensivleistung eingefahren wurde. Für Steyregg war das Spiel eine herbe Enttäuschung. Man rangiert weiterhin im Mittelfeld der Tabelle, muss jedoch aufpassen nicht weiter abzurutschen.

Beste Spieler:

Neue Heimat Linz: Josip Trbara (OM), Alexander Wallas (GK)

Semir Sejdic, Trainer ASKÖ Neue Heimat Linz:

"Wir boten heute ein wirklich gutes Spiel und standen defensiv kompakt. Man sah bei Steyregg den Einfluss des Trainers, einem ehemaligen Profi. Sie hatten den Ball in ihren Reihen und versuchten das Spiel zu machen. Doch weiter als bis zur Strafraumgrenze ließen wir sie nur selten kommen. Wir nützten unsere Chancen aus. Das erste Tor war etwas glücklich mit dem Tormannfehler, danach schlug Trbara noch zweimal zu. Er war heute der beste Mann, zusätzlich will ihr unseren Tormann loben. Er hielt in einer Situation grandios, diesen Ball muss man erst halten. Hoffentlich können wir jetzt eine Serie starten."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter