Union Saxen: Mit neuen Legionären in die Rückrunde

Nach einer bärenstarken Rückrunde kam die Union Saxen im Vorjahr als Dritter ins Ziel. Daran konnte die Mannschaft von Trainer Kevin Eder in der aktuellen Saison der 1. Klasse Nord-Ost nicht anknüpfen, sammelte in der Hinrunde nur 14 Punkte und ist vom "Strich" lediglich durch drei Zähler getrennt. "Nach dem tollen Frühjahr hat sich unsere junge Mannschaft viel vorgenommen und sich dadurch vielleicht zu sehr unter Druck gesetzt. Nach einem guten Start ist der Faden gerissen und konnten in der zweiten Herbsthälfte den Plan nicht umsetzen", erklärt Sektionsleiter Falk Tröger.

 

Nach gelungenem Start mit acht sieglosen Spielen

Die Union kam gut aus den Startblöcken und feierte in den ersten fünf Runden drei Siege. Damit hatten die Saxener ihr Pulver auch schon verschossen, konnte die Eder-Elf in den folgenden acht Spielen keinen "Dreier" einfahren und ergatterte nur vier Punkte. "Zunächst ist es hervorragend gelaufen, dann hatten wir jedoch mit Ausschlüssen und Verletzungen zu kämpfen und wurden in der Tabelle durchgereicht", so Tröger, der sich über zwei Heimsiege freuen konnte - in der Fremde behielt der Tabellenelfte einmal die Oberhand. Während sechs Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, kassierten nur drei Teams mehr Gegentore. "Wir hatten in der Offensive Probleme, haben uns zwar zahlreiche Chancen erarbeitet, diese aber nicht konsequent verwertet. Auch wenn wir unter den Erwartungen geblieben sind, leistet unser Trainer ausgezeichnete Arbeit. Kevin Eder ist noch jung, verfügt aber über ein tolles Trainingsprogramm und hat zudem gute Ideen", zollt der Sektionsleiter dem Coach ein Extralob.

 

Tausch der Legionäre aus Tschechien - Trainingslager in der Steiermark

In der Winterpause wurden in Saxen die Legionäre getauscht. Anstelle von Daniel Kolafa (Münzbach) und Jakub Wagner, der in seine Heimat zurückkehrte, sollen zwei neue Tschechen die Eder-Elf verstärken. Während Frantisek Hak an vorderster Front agiert, soll Miloslav Houska im Mittelfeld für Impulse sorgen und das Zentrum dicht machen. Die Saxener bereiten sich seit 20. Januar auf die entscheidende Phase der Meisterschaft vor und haben bereits drei Testspiele bestritten: 4:0 gegen Pregarten 1b, 5:1 gegen Wallsee und 4:4 gegen Stein. "Die Leistungen in den Testspielen waren sehr gut, man darf sie aber nicht überbewerten, denn auch im letzten Sommer waren die Ergebnisse positiv", weiß Falk Tröger. Am kommenden Sonntag wird gegen Viehdorf erneut getestet, ehe die Kicker am darauffolgenden Donnerstag ihre Zelte in der Steiermark aufschlagen und in Fürstenfeld ein Trainingslager abhalten.

 

"Unsere junge Truppe weiß, um was es geht"

Trotz der kniffligen Tabellensituation blickt man in Saxen dem Frühjahr vorsichtig optimistisch entgegen. "Wir hoffen auf einen ähnlich guten Start wie im Herbst. Aber es wird nicht einfach, da uns in den ersten Spielen starke Gegner erwarten. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass wir die schwierige Situation meistern werden und der Hut nicht wirklich brennen wird", so Tröger. "Die Trainingsbeteiligung ist hoch, werden die Einheiten stets von rund 30 Kickern besucht. Die Mannschaft arbeitet intensiv und ist bemüht, sich von den hinteren Plätzen ehestmöglich zu entfernen. Wir stehen vor einer schwierigen Rückrunde, unsere junge Truppe weiß jedoch, um was es geht".

 

Zugänge:
Frantisek Hak (Tschechien)
Miloslav Houska (Tschechien)

Abgänge:
Daniel Kolafa (Union Münzbach)
Jakub Wagner (Tschechien)

Transferliste OÖ 1. Klasse Nord-Ost

Bisherige Testspiele:
4:0 gegen SPG Pregarten 1b (2NM)
5:1 gegen Wallsee (Gebietsliga)
4:4 gegen ATSV Stein (1O)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Nord-Ost

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter