Vereinsbetreuer werden

"Wir haben diese Spieler geholt, um unsere Talente weiterzuentwickeln" - USV St. Oswald trotz Verletzungspech auf Platz zwei!

Spätestens nachdem der USV St. Oswald im Sommer eine richtige Transferbombe gezündet hatte, war jedem klar, dass diese Mannschaft eine große Rolle im Meisterkampf in der 1. Klasse Nordost spielen wird. Nun steht man nach Abschluss der Herbstmeisterschaft punktgleich mit dem formstarken Winterkönig aus Tragwein/Kamig auf dem zweiten Tabellenplatz. Ligaportal sprach mit Philipp Müller, dem sportlichen Leiter des Vereins, unter anderem über die Hinrunde, die Personalsituation und die anstehenden Aufgaben.

Ligaportal: Was hat in der Hinrunde gut funktioniert, wo sieht man eventuell Verbesserungsbedarf?

Müller: „Wir hatten durch unsere vielen Ausfälle einen schwierigen Start in die Saison. Als wir dann ziemlich komplett waren, haben wir eine saubere Serie hingelegt. Es hat dann nicht ganz für den Herbstmeistertitel gereicht, einige haben dann am Schluss auch verletzungsbedingt gefehlt oder waren in der Quarantäne. Die letzte Partie in Rainbach haben wir sehr dezimiert gespielt, Rainbach hat sich aber sehr gut auf uns eingestellt und hat uns das Leben richtig schwer gemacht. Wir haben eine Bomben-Mannschaft und versuchen immer das Beste rauszuholen, haben aber zugleich einen sehr kleinen Kader.“

Ligaportal: Werdet ihr im Winter etwas gegen die knappe Personalsituation tun, gibt es schon Neuigkeiten zu vermelden?

Müller: „Das Transferfenster ist zwar noch offen, ich persönlich will aber eher schauen, dass wir die jungen Spieler raufziehen. Wenn sie es jetzt in der 1. Klasse nicht schaffen, wann dann. Wir haben eine gute U16, wo einige jetzt an der Vorbereitung in der Kampfmannschaft teilnehmen werden. Der ein oder andere hat auch schon gespielt und wird im Frühjahr fix raufgezogen. Dass sich sonst noch was ergibt, glaube ich nicht. Wir haben schon einige auswärtige Spieler und wollen jetzt dem Nachwuchs die Chance geben. “

Ligaportal: Gibt es sonst noch News zum Kader?

Müller: „Jakob Kastler hat aufgehört und David Kiesenhofer ist jetzt zum Bundesheer gekommen. Das tut uns weh, weil wir eh schon einen kleinen Kader haben. Sonst wird sich aber nichts tun.“

Ligaportal: Habt ihr euch das konkrete Ziel gesetzt, Meister zu werden?

Müller: „Ich hatte schon mit jedem Spieler ein Einzelgespräch und jeder will Meister werden. Mein persönliches Ziel ist auch, dass wir Meister werden, man kann aber nichts erzwingen. Wichtig ist, dass wir alle gesund bleiben. Konkret mit der Mannschaft, ist das Ziel der Aufstieg und die jungen Spieler aufzubauen, um in der Bezirksliga konkurrenzfähig zu sein. Die Transfers von den drei ehemaligen Pregartnern waren insofern wichtig, um unsere Nachwuchsspieler zu entwickeln. Ich bin einer, der auf die Jungen setzt, ich will aber betonen, dass wir diese Spieler geholt haben, um unsere Spieler weiterzubringen.“

Ligaportal: Wie sieht bei euch die Vorbereitung aus, was steht an?

Müller: „Morgen starten wir mit dem Training. Trainingslager machen wir dieses Jahr zuhause wegen Covid. Mitte Februar werden wir in Pregarten trainieren, spielen und den Tag gemeinsam im Vereinshaus verbringen. “

Ligaportal: Wollen Sie noch etwas hinzufügen?

Müller: „Ich wünsche allen Mannschaften alles Gute in der Vorbereitung, dass sie verletzungsfrei bleiben und hoffe, dass wir im Frühjahr gegeneinander spielen dürfen.“

 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter