Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

7:2! Union Königswiesen tauscht nach Kantersieg gegen Schimpl-Elf mit Mauthausen die Plätze

U. Königswiesen
ASKÖ Mauthausen

Die Union Königswiesen empfing in der 1. Klasse Nord-Ost die ASKÖ Mauthausen zum "Kracher" der 18. Runde. Im Duell zwischen dem Drittplatzierten und dem Tabellenführer ging es um "big points". Nach zehn Punkten aus den letzten vier Runden setzte die Union unter Neo-Trainer Stefan Hinterkörner ihren guten Lauf fort und lacht nach einem sensationellen 7:2-Kantersieg von der Tabellenspitze. Die böse unter die Räder geratenen Mauthausener hingegen rutschten nach der fünten Auswärtspleite in der Tabelle auf Rang drei zurück. 

Mauthausen geht zwei Mal in Führung

Kaum hatte Schiedsrichter Fragner das Match angepfiffen, kamen die rund 250 Besucher auf ihre Kosten. Fünf Minuten waren gespielt, als Peter Rametsteiner die Gäste in Front brachte. Über die Führung durfte sich die ASKÖ aber nur wenige Minuten freuen, denn Florian Häusler verwandelte einen Elfmeter zum Ausgleich. In der Folge verzeichnete die Hinterkörner Elf mehr Spielanteile, die Mauthausener waren im Konter aber stets gefährlich. Praktisch mit dem Pausenpfiff traf Kevin Fabian ins Schwarze und bescherte den Gästen eine 2:1-Halbzeit-Führung.

Hinterkörner-Elf lässt es in Halbzeit zwei krachen

Der Plan der Gäste, die Führung zu behaupten, löste sich in der Anfangsphase des zweiten Durchgangs in Luft auf. In Minute 50 stand Jan Stoszek nach einem Freistoß von Markus Sigmund goldrichtig und glich erneut aus. 180 Sekunden später drehten die Heimischen das Spiel, als Martin Pilz auf 3:2 stellte. Das Momentum auf ihrer Seite, ließen sich die Königswiesener die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schenkten dem alten Tabellenführer in den letzten 20 Minuten nicht weniger als vier Tore ein. Nachdem Stoszek einen Strafstoß verwertet hatte, brachte Pilz den Ball zwei Mal im ASKÖ-Gehäuse unter und schnürte einen Dreierpack. In der Schlussminute stach dann auch noch ein Königswiesener Joker, besiegelte der eingewechselte Lukas Kastenhofer  das 7:2-Schützenfest. Beide Mannschaften müssen am kommenden Samstag wieder ran. Während die ASKÖ Mauthausen die Kicker aus Bad Kreuzen empfängt, ist der frischgebackene Tabellenführer in Lasberg zu Gast.

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung