Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Aufsteiger-Duell in Tragwein endet mit Punkteteilung

Tragwein-Kamig
Rainbach i.M.

Am Freitagabend war in der vierten Runde der 1. Klasse Nord-Ost auch der SC Tragwein-Kamig aktiv, der die Union Rainbach/Mühlkreis zum Duell zweier Aufsteiger empfing. Sechs Tage nach einer Pleite in Bad Zell wollten die Mannen von Erfolgstrainer Leopold Hametner wieder auf die Siegerstraße zurückfinden. Die Hausherren gingen auch früh in Führung, verabsäumten es in der Folge jedoch, den Sack zuzumachen und mussten sich am Ende mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Die Rainbacher verteidigten auch im vierten Spiel ihre weiße Weste und kletterten für zumindest 20 Stunden an die Tabellenspitze.

Hametner-Elf mit früher Führung

In der TTI-Arena legte der SCTK von Beginn an den Vorwärtsgang ein und setzte die Gäste vor rund 300 Besucher gehörig unter Druck. Keine Viertelstunde war gespielt, als die Hametner-Elf aus ihrer Dominanz Kapital schlug. Nach einem Freistoß konnte Gästegoalie Alexander Schwingshandl den Ball nur kurz abwehren, ehe Dietmar Frauenhuber abstaubte. Mit der Führung im Rücken spielten die Hausherren weiterhin druckvoll nach vorne und kreierten zahlreiche Chancen. Die Tragweiner konnten diese aber allesamt nicht nutzen und scheiterten immer wieder am ausgezeichnten Union-Keeper. Somit ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 1:0 in die Pause.

Birngruber gleicht aus

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Buchner bekamen die Zuschauer ein anderes Bild zu sehen. Das Team von Coach Andreas Kralik fand zusehends besser ins Spiel und begegnete den Hausherren in Durchgang zwei mit offenem Visier. Nach einer Stunde gelang der Union der Ausgleich, als Alexander Zeiml den Ball von links in den Rückraum spielte und Daniel Birngruber das Leder versenkte. Nach demn 1:1 hatten die Rainbacher ihre stärkste Phase, konnten das Spiel aber nicht drehen. In der Schlussphase nahm die Hametner-Elf das Heft wieder in die Hand und suchte die Entscheidung. Da bei der letzten Tragweiner  Chance Union-Schlussmann Schwingshandl sich abermals auszeichnen konnte, blieb es beim 1:1, wurden die Punkte geteilt.

Andreas Kralik, Trainer Union Rainbach/M.:
"Wir haben die erste Halbzeit verschlafen, hätten die Tragweiner bis zur Pause das Match entscheiden konnen. Doch nach dem Wechsel hatten wir den nötigen Zugriff und konnten nicht unverdient einen Punkt mit nach Hause nehmen. Wir sind noch immer ungeschlagen und führen vorerst
 sogar die Tabelle an - davon hätten wir vor der Saison nicht einmal zu träumen gewagt".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung