Kein Sieger im Derby! Union Lasberg und Rainbach/M. teilen friedlich die Punkte

Zum Rückrundenauftakt der 1.Klasse Nordost wartete auf die Fans gleich das erste Highlight. Mit dem Bezirksderby zwischen der Union Lasberg und dem Aufsteiger, der Union Rainbach i.M. sollte es am heutigen Sonntag gleich ordentlich rund gehen. Am Ende konnten sich die Akteure nach intensiven 90 Minuten aber nur auf ein Remis "einigen".

 

Gäste nutzen erste Chance der Partie

Im ersten Aufeinandertreffen im Herbst konnte sich der Aufsteiger aus Rainbach knapp mit 2:1 durchsetzen und feierte so den perfekten Einstand in der neuen Liga. Die Hausherren wollten es heute natürlich besser machen und den gün-gelben die Schneid und auch die Punkte abkaufen. Von Beginn an konnte keine der beiden Mannschaften in diesem prestigeträchtigen Derby allerdings richtig die Initiative ergreifen. Zu mehr als einigen Halbchancen reichte es in der Anfangsphase nicht. Immer wieder ging es mit weiten, langen Bällen, auch aufgrund des nassen Untergrundes, hin und her. Nach knapp 25 Minuten dann das erste Ausrufezeichen des Aussenseiters aus Rainbach. Mario Wagner nutzt quasi die erste richtig gute Möglichkeit im Match und versenkt das Leder nach einem starken Angriff über die rechte Seite, zur Freude der mitgereisten Fans zum 0:1 im Tor von Lasberg-Schlussmann Peter Feichtinger, der keine Abwehrchance hat.  Bis zur Pause konnten die favorisierten Hausherren nicht mehr entscheidend zusetzen und keine ihrer ebenfalls wenigen Chancen nutzen. So ging es mit dem knappen Gäste-Vorsprung in die Kabinen.

 

Lasberg legt einen Gang zu und kann verdient ausgleichen

Trainer Michael Mahringer musste auf Seiten der Gastgeber in der Pause wohl die richtigen Worte gefunden haben, denn seine Mannschaft legte nach Wiederbeginn furios los und wollte schnellstmöglich zurück ins Spiel finden. Taktisch disziplinierte Gäste standen aber vor allem in der Defensive äußerst gut und liesen auch weiterhin nur wenige Torraumszenen zu. In der Folge verflachte das Spiel zusehends und wirkte jetzt zerfahren. Die Teams agierten auch weiterhin mit vielen langen Bällen, einige harte Fouls gab es als Beilage. Dennoch hatte man das Gefühl, dass die Heimischen dem Ausgleich jetzt näher sein sollten als die Gäste dem zweiten Treffer. Nach knapp 70 Minuten machte Florian Wagner diese Tatsache dann auch wirklich wahr und konnte den umjubelten Ausgleich für sein Team erzielen und den Großteil der 300 anwesenden Zuschauer feiern lassen. Danach ging es gleich mehrmals hin und her und das Spiel hätte auf beide Seiten kippen können. Den Schlusspunkt setzte mit der letzten Aktion des Spiels Lasbergs Tomas Lestina, der einen Freistoß quasi mit dem Schlusspfiff nur ans Aluminium brachte. Dann war Schluss im Derby und beide Mannschaften mussten mit dem Unentschieden zufrieden sein, zeigten beide Teams eine durchaus ansprechende Leistung.

 

Stimme zum Spiel:

Anreas Kralik, Trainer Union Rainbach i.M.:
"Wir haben heute eine ausgeglichene Partie mit sehr wenigen Torchancen gesehen. Mit dem ersten Torschuss konnten wir in Führung gehen, Lasberg wurde im zweiten Abschnitt aber stärker und hat verdient ausgeglichen. Danach hätte das Spiel jederzeit kippen können, aber am Ende blieb es beim leistungsgerechten Remis." 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter