Union Bad Zell feiert dank Elfer-Killer fünften Saisonsieg

Union Bad Zell
Union Lasberg

Vor heimischer Kulisse traf die Union Bad Zell in der achten Runde der 1. Klasse Nord-Ost auf die Union Wimberger Haus Lasberg. Im Duell zweier Nachbarn aus dem Spitzenfeld der Tabelle ging es am Freitagabend um "big points". Als einziges Teamn der Liga ist die Haider-Elf noch ungeschlagen, aber auch die Lasberger gingen nach drei Siegen am Stück mit breiter Brust in die Partie. Kurz nachdem Bad Zell-Keeper Florian Wurm einen Elfmeter pariert hatte, schoss Florian Mairböck die Hausherren zum 1:0-Sieg, sind Kapitän Roland Freinschlag und Co. nach dem fünften "Dreier" von Tabellenführer St. Valentin weiterhin nur durch einen Punkt getrennt. Die Mahringer-Elf hingegen musste nach sechs Spielen ohne Niederlage die Heimreise mit leeren Händen antreten.


Keine Tore in Halbzeit eins

Rund 300 Besucher bekamen im Hedwigspark zunächst zwei vorsichtig agierende Mannschaften zu sehen. Hüben wie drüben war man darauf bedacht, nicht in Rückstand zu geraten und scheute das Risiko. Die Heimischen versuchten immer wieder über die Flügel Torgefahr zu erzeugen, die kompakte Lasberger Hintermannschaft ließ aber nicht viel zu. Auf der anderen Seite kümmerte sich die Haider-Elf "liebevoll" um Torjäger Tomas Lestina. In Halbzeit eins ging es zwar hin und her, das Geschehen spielte sich zumeist jedoch zwischen den beiden Strafräumen ab. Somit ging es nach 45 Minuten torlos in die Pause.

Bad Zell-Keeper Wurm pariert Lestina-Elfer - Mairböck schießt Haider-Elf zum Sieg

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kaiser intensivierten beide Mannschaften ihre Offensivbemühungen. In Minute 50 hatten die Gäste die Führung vor Augen, als Andreas Stütz im Bad Zeller Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden konnte - beim fälligen Elfmeter fand Lestina jedoch in Bad Zell-Schlussmann Florian Wurm seinen Meister. Die Lasberger hatten den Fehlschuss noch nicht verarbeitet, als kurz danach im Hedwigspark Jubel aufbrandete. Nach einem Freistoß der Gäste schaltete die Haider-Elf schnell um, Florian Mairböck umkurvte Goalie Marco Höller und stellte auf 1:0. Wenig später hatten die heimischen Fans den Torschrei erneut auf den Lippen, ein Schuss von Florian Hölzl strich aber um Haaresbreite am langen Eck vorbei. In der Folge erarbeitete sich die Mahringer-Elf ein Übergewicht und war um den Ausgleich bemüht. Die Gäste tauchten auch immer wieder gefährlich vor dem Bad Zeller Kasten auf, scheiterten bei der einen oder anderen Chancen jedoch am eigenen Unvermögen bzw. an Goalie Wurm. Die Haider-Elf brachte die knappe Führung ins Ziel und feierte den fünften Saisonsieg.

 

Stimmen zumn Spiel:

 

Marian Haider, Trainer Union Bad Zell:
"In Summe wäre einen Unentschieden wohl gerecht gewesen, aber wenn es läuft, gewinnt man ein enges Match. Beim torlosen Unentschieden gegen Luftenberg haben wir zahlreiche Chancen vergeben, dieses Mal war das Glück auf unserer Seite".

Michael Mahringer, Trainer Union Lasberg:
"Wenn man beim Stand von 0:0 einen Elfmeter vergibt, muss man von einer bitteren Niederlage sprechen. Aber ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, denn sie hat wieder eine gute Leistung abgeliefert. Nach eine Siegesserie wirft uns diese Niederlage nicht aus der Spur".

 

Die Besten:  Florian Wurm und Florian Mairböck (beide Bad Zell)

 

Günter Schlenkrich

 

 


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter