Vereinsbetreuer werden

Mairböck-Hattrick beschert Union Bad Zell klaren 4:1-Sieg in Bad Kreuzen

In der 22. Runde der 1. Klasse Nord-Ost empfing die Union Bad Kreuzen die Union Bad Zell zum Duell zweier punktegleicher Nachbarn aus der Mitte der Tabelle. Eine Woche noch einem Sieg in Schweinbach wollte die Heimelf von Trainer Richard Grammer einen "Dreier" nachlegen. Doch nach einer 2:3-Heimpleite im Hinspiel drehten die Bad Zeller am Freitagabend den Spieß um, feierten am einen einen klaren 4:1-Erfolg und tauschten nach dem achten Saisonsieg in der Tabelle mit dem Gegner die Plätze.

 

Strittiger Elfmeter bringt Hausherren in Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Rumetshofer bekamen die Besucher ein Spiel auf einem überaus mäßigen Niveau zu sehen. In der UBK-Arena war in beiden Strafräumen wenig los, in Minute 27 zappelte der Ball dann aber doch in den Maschen. Nach einem vermeintlichen Foul von Gästegoalie David Wenigwieser zeigte der Unparteiische auf den Punkt - Lukas Grafeneder ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte den strittigen Elfmeter. Nach dem Gegentor fanden die Gäste zusehends besser ins Spiel, mehr als die eine oder andere Halbchance sprang für die Bad Zeller, bei denen Mario Gusenbauer, Martin Riepl und Andreas Schmid die Verantwortung tragen, aber nicht heraus. Somit blieb es bis zur Pause beim 1:0.

Mairböck binnen 20 Minuten mit lupenreinem Hattrick

Nach Wiederbeginn erarbeiteten sich die Gäste ein Übergewicht und wurden für ihre Bemühungen in Minute 53 mit dem Ausgleich belohnt, als Florian Mairböck nach einem Einwurf auf 1:1 stellte. Nach dem Ausgleich setzten Kapitän David Holzer und Co. nach und drehten das Spiel Mitte des zweiten Durchgangs. Wieder war es Mairböck, der nach einem Foul an Mario Mühlehner den zweiten Strafstoß an diesem Abend verwertete. Fünf Minuten später stand der "Man of the Match" abermals im Mittelpunkt. Nach einem Angriff über die rechte Seite und einem hohen Ball stand der 23-jährige Angreifer erneut goldrichtig, durfte sich Mairböck binnen 20 Minuten zu einem lupenreinen Hattrick beglückwünschen lassen. Bei dieser Aktion krachte Bad Kreuzen-Schlussmann Alexander Leonhardsberger unglücklich gegen die Stange und musste durch Leon Großsteiner ersetzt werden. In der Nachspielzeit musste der eingewechselte Keeper hinter sich greifen, als Mühlehner einen Corner direkt zum 1:4-Endstand verwandelte.

Martin Riepl, Sektionsleiter-Stellvertreter Union Bad Zell:
"Nach einer schwachen Vorstellung in der ersten Halbzeit konnten wir uns in Durchgang zwei erheblich steigern, darum einen verdienten Sieg feiern und für die Pleite im Hinspiel Revanche nehmen. Auch wenn die Saison längst gelaufen ist, ist der fünfte Tabellenplatz noch möglich und wollen den Lokalrivalen aus Schönau in der Tabelle noch abfangen".


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter