Vereinsbetreuer werden

7:2! St. Valentin schießt sich für Relegation warm

Union Schönau
SC St. Valentin

Die Union Schönau kassierte zum Saisonabschluss eine 2:7-Klatsche gegen den SC St. Valentin. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SC St. Valentin heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Das Hinspiel war 2:0 für St. Valentin ausgegangen.

Bräuer schnürt Dreierpack

Sebastian Gschnaidtner brachte die Gäste in der achten Minute nach vorn. In der 16. Minute brachte Raphael Fischelmayr nach einem Eckball das Netz für den SC St. Valentin zum Zappeln. Mit dem 3:0 durch Michael Bräuer für den SC St. Valentin war das Spiel eigentlich schon entschieden (17.). Eine starke Leistung zeigte Raphael Aumayer, der sich mit einem Doppelpack für Schönau beim Trainer empfahl (20./28.). Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Referee die Akteure in die Pause. St. Valentin führte schließlich das 4:2 durch Bräuer herbei (55.). In der 73. Spielminute setzte sich der SC St. Valentin erneut durch und erzielte das vorentscheidende 5:2 - es war der dritte Treffer von Bräuer an diesem Tag. Kurz darauf klingelte es erneut, auch Gschnaidter schnürte seinen Doppelpack (80.). Lukas Ullmann stellte schließlich in der 89. Minute den 7:2-Sieg für St. Valentin sicher. Der SC St. Valentin überrannte die Union Schönau förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause. Mit dem gesicherten zweiten Platz darf der SC in die Relegation und trifft dort auf die Vorwärts Juniors aus der Bezirksliga Ost.

Zahlen und Fakten

Weder Fisch noch Fleisch: Schönau schließt das Fußballjahr auf Rang fünf ab. Im Angriff agierte das Heimteam im Saisonverlauf mit mäßigem Erfolg. 48 erzielte Treffer sind nur eine durchschnittliche Ausbeute. Die Union Schönau blickt zum Ende der Saison auf ein respektables Abschneiden – zwölf Siege und fünf Remis stehen auf dem Konto. Neunmal kassierte man eine Schlappe.

Über weite Strecken der Saison zeigte St. Valentin große Qualität. Für den Aufstieg reichte es allerdings nicht. Mit einem sehr guten Torverhältnis von 71:33 geht für den SC St. Valentin eine erfolgreiche Saison zu Ende. Sowohl offensiv als auch defensiv wusste man zu überzeugen. St. Valentin weist mit 19 Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Der SC St. Valentin erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

1. Klasse Nord-Ost: Union Schönau – SC St. Valentin, 2:7 (2:3)

  • 89
    Lukas Ullmann 2:7
  • 80
    Sebastian Gschnaidtner 2:6
  • 73
    Michael Bräuer 2:5
  • 55
    Michael Bräuer 2:4
  • 28
    Raphael Aumayer 2:3
  • 20
    Raphael Aumayer 1:3
  • 17
    Michael Bräuer 0:3
  • 16
    Raphael Fischelmayr 0:2
  • 8
    Sebastian Gschnaidtner 0:1

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter