SV Waizenkirchen: "Haben am Anfang zu viele Punkte liegenlassen"

Nach einem vierten Platz im Vorjahr wurde der SV Waizenkirchen in der aktuellen Saison der 1. Klasse Nord-West in der Tabelle bis auf den neunten Rang durchgereicht. "Nach der guten letzten Saison hätten wir uns einiges erwartet, doch die Vorbereitung ist urlaubsbedingt schlecht verlaufen, weshalb wir am Beginn der Saison große Probleme hatten und am Anfang zu viele Punkte haben liegenlassen", erklärt Sportchef Rupert Weissenböck.

 

Fehlstart folgte Siegesserie

Die Mannen von Trainer Kurt Litzlbauer kamen in der ersten Herbsthälfte nicht wirklich vom Fleck, fuhren in den ersten acht Runden lediglich einen "Dreier" ein und sammelten nur sieben Punkte. Der SVW startete dann jedoch eine Serie und feierte am Stück vier Siege, ehe sich die Waizenkirchener mit einer Niederlage gegen Herbstmeister Kopfing in die Winterpause verabschiedeten. "Schade, dass wir den Lauf nicht fortsetzen konnten, das letzte Match stand jedoch auf Messers Schneide, haben gegen die Kopfinger aber etwas unglücklich verloren. Die vorangegangene Siegesserie war ungemein wichtig, haben sie nach dem schlechten Start aber auch gebraucht", so Weißenböck.

 

Viele Tore, vorne und hinten

Die Litzlbauer-Elf feierte drei Heimsiege und behielt in der Fremde zwei Mal die Oberhand. Lediglich die Kicker aus Sigharting trafen öfter ins Schwarze, aber auch nur vier Mannschaften kassierten mehr Gegentore. "Neben der schlechten Vorbereitung war der schwache Start auch einigen Langzeitverletzten geschuldet und mussten mit Daniel und Gerald Aigner sowie Christian Bamminger drei Leistungsträger vorgeben. Auch wenn Daka letztendlich zehn Tore gemacht hat und mit zunehmendem  Saisonverlauf in Fahrt gekommen ist, hätten wir uns von ihm etwas mehr erwartet. In Summe ist das Ergebnis durchaus in Ordnung und sind vom Vorderfeld der Tabelle nicht weit entfernt, aber wir sind früh ins Hintertreffen geraten, hängt uns der schlechte Saisonstart bis heute nach", meint der Sportchef.

 

Daka wechselt in die Landesliga

Nach nur einem halben Jahr verabschiedete sich Daka, wechselte nach Dorf/Pram und geht nun in der Landesliga auf Torejagd. "Er hatte die Zusage, bei einem entsprechenden Angebot wechseln zu können und sucht nun in der Landesliga eine neue Herausforderung. Doch Agron war in den letzten drei Jahren bei fünf Vereinen aktiv, was nicht unbedingt für ihn spricht", begründet Rupert Weissenböck den Abgang des 22-jährigen Stürmers. "Wir waren nicht ernsthaft auf der Suche nach Verstärkungen und da sich nichts ergeben hat, haben wir auch keine Transfers getätigt. Wichtig ist, dass Bamminger nach einem Kreuzbandriss wieder fit ist und den Abgang von Daka wettmachen wird. Aber unser Kader ist sehr dünn, weshalb wir im Früjahr von Verletzungen weitgehend verschont bleiben sollten".

 

Trainingslager in der Steiermark - oberes Tabellendrittel im Visier

Der SVW bestritt bislang zwei Testspiele: 2:4 gegen St. Martin/I. und 0:4 gegen Pichl. Am kommenden Freitag ist die Union Prambachkirchen der nächste Gegner. Am 5. März schlagen die Kicker ihre Zelte in der Steiermark auf und halten in Maria Lankowitz ein Trainingslager ab. Da der "Strich" immerhin sechs Punkte entfernt ist, der Zweite aus Sigharting aber nur fünf Zähler mehr am Konto hat, orientieren sich die Waizenkirchener in der Tabelle eher nach oben. "Man muss stets wachsam sein, gehen grundsätzlich aber nicht davon aus, dass es gefährlich wird. Uns erwarten im Frühjahr sieben Heimspiele und haben im ersten davon die Chance, mit einem Sieg gegen Diersbach mehr oder weniger alles klar zu machen", wünscht sich der Sportchef einen erfolgreichen Rückrundenstart. "Sollten wir jedoch ähnlich schlecht starten wie im Herbst, kann es brenzlig werden. Wir schauen aber nach vorne, nehmen das obere Tabellendrittel ins Visier und wollen wie im Vorjahr einen Top-Fünf-Platz belegen".

 

Zugang:
---

Abgang:
Agron Daka (Union Dorf/Pram)

Transferliste OÖ 1. Klasse Nord-West

Bisherige Testspiele:
2:4 gegen Union St. Martin/I. (BLW)
0:4 gegen SV Pichl (BLS)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Nord-West

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter