Union Kopfing lässt Schlusslicht Freinberg nach Blitzstart keine Chance

Die 15. Runde der 1. Klasse Nord-West hielt unter anderem das Spiel der Union Kopfing gegen den SV Freinberg bereit. Die Heimelf aus Kopfing fand nach einem Blitzstart mit vielen Treffern gleich in der absoluten Anfangsphase gut in das Spiel und ließ, trotz eines kurzen Aufbegehrens des Tabellenschlusslichts, nie einen Zweifel über den Sieger dieser Begegnung.

 

Kopfing legt Blitzstart hin

Für die Union Kopfing galt es in diesem Spiel den erwarteten Pflichtsieg gegen den SV Freinberg einzufahren. Dass Aufgaben wie diese nicht unbedingt die leichtesten sind, hat König Fußball bereits öfter bewiesen. Am heutigen Tag wurde jedoch rasch klar, dass dieses Unterfangen aus Kopfinger Sicht gelingen sollte. Nach nur sechs Minuten war es Leitner, der einen langen Pass auf Ralph Parzer schlug. Parzer gelang es, den Tormann der Gäste geschickt zu überheben und damit das 1:0 zu markieren. In dieser Tonart sollte es schließlich weitergehen. Nur weitere sechs Minuten später war es Feldbauer, der den wohl schönsten Treffer des Nachmittags markieren konnte. Nach Vorarbeit von Attila Nemeth gelang es Feldbauer, das Spielgerät sehenswert ins Kreuzeck zu zimmern.

Freinberg begehrt kurz auf

Weitere Treffer durch Gal und erneut Parzer sorgten schließlich für einen eindrucksvollen 4:0-Pausenstand. Das Kopfinger Publikum durfte sich über eine Reihe schön herausgespielter Treffer freuen, während bei den Gästen aus Freinberg zur Pause die Angst vor einer Klatsche umging. Freinberg-Coach Haas dürfte jedoch in der Kabine die richtigen Worte für seine Spieler gefunden haben. Knapp nach Wiederanpfiff war es Engertsberger, der auf 4:1 verkürzen konnte. Als wenig später Gaderer auf 4:2 zu stellen vermochte keimte noch einmal kurz Hoffnung aufseiten der Gäste auf. Kopfing agierte in dieser Phase auch etwas unsicher, kam dann aber doch wieder in die Spur und zurrte den klaren Heimsieg durch zwei weitere Treffer noch einmal etwas fester. Die Union Kopfing feierte damit den Pflichtsieg, Freinberg wird im Abstiegskampf einen Lauf brauchen, um noch einmal Anschluss ans rettende Ufer zu gewinnen.

Josef Plöckinger, Trainer Union Kopfing:
"Wir sind heute gut ins Spiel gekommen, danach aber etwas zurückgefallen. Es ist immer eine schwierige Geschichte, wenn man gegen den Tabellenletzten spielt. Nach den Freinberger Toren wurden wir etwas wackelig."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter