Union Raab holt Pyrrhus-Sieg in Freinberg

Die 21. Runde der 1. Klasse Nord-West hielt unter anderem das Spiel zwischen dem SV Freinberg und der Union Raab bereit. Während die Heimelf aus Freinberg derzeit um jeden Punkt im Abstiegskampf ringt, rangiert Raab im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Die Chancen für die Dornetshumer-Elf vorne noch einmal anzugreifen sind zwar in der Theorie gegeben, praktisch jedoch wohl nicht mehr realisierbar. Dennoch waren es die Gäste, die an diesem Tag den Sieg davontragen sollten.

Raab lässt sich nicht beirren

Nachdem man zuletzt mit einer kleinen Serie wieder etwas Hoffnung schöpfen durfte, verlieren die Freinberger allmählich bedrohlich an Boden. Doch zunächst der Reihe nach: Die Gäste aus Raab mussten bereits nach fünf Minuten einen frühen Rückschlag verdauen. Simon Wesner musste schon in der Anfangsphase verletzt ausgewechselt werden. Die Dornetshumer-Elf ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und erspielte sich eine leichte Überlegenheit. Nach einer guten halben Stunde wurde dies durch einen Treffer von Michael Mayböck auch untermauert. Noch vor dem Halbzeitpfiff zog Raab durch einen Pasecky-Treffer gar mit 0:2 davon. Im zweiten Abschnitt sollte sich dann eine Szene mit Folgen abspielen

Torhüter muss nach Rückpass verletzt vom Feld

Kurz nach Wiederbeginn traf es Raab, abgesehen vom Freinberger Anschlusstreffer durch Engertsberger erneut schwer. Nach einem Rückpass von der eigenen Abwehr musste Torhüter Schönbauer rauskommen und verletzte sich dabei so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Die Freinberger nutzten dieses Momentum und waren von nun an die bessere Mannschaft. Das Tabellenschlusslicht witterte nun seine Chance und drückte die Gäste hinten rein. Als nach 70 Minuten auch noch der Raaber Demjen mit Gelb-Rot vom Platz musste, schien für die Heimelf die Gunst der Stunde gekommen. Dennoch waren es aber die Raaber, die kurz vor dem Ende den Sack zumachen konnten. Stoyanov traf nach einem Konter zum vorentscheidenden 1:3. Daran konnte auch der Anschlusstreffer durch einen Elfmeter von Vaclav Mrkvicka nichts mehr ändern. Der Schiedsrichter hatte ein Anlehnen der gegnerischen Defensive gesehen und auf Strafstoß für Raab entschieden. Durch diese erneute Niederlage wird es für die Freinberger allmählich ungemütlich im Tabellenkeller.

Helmut Dornetshumer, Trainer Union Raab:
"Der Sieg war heute hart erkämpft. Der Elfmeter, der gegen uns verhängt wurde, war aus meiner Sicht nicht zu geben."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter