Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SPG Antiesenhofen/Ort zieht Puttinger-Elf weiße Heim-Weste aus

Union Eggerding
Antiesenhofen/Ort

In der elften Runde der 1. Klasse Nord-West empfing die Union Eggerding die SPG Antiesenhofen/Ort. Die Heimelf rund um Spielertrainer Gerald Puttinger blieb in den letzten sieben Runden ungeschlagen, musste mit dem Gegner aber gleich vier Mal die Punkte teilen. Auch in diesem Duell sah es nach einem Unentschieden aus, ehe dem Aufsteiger kurz vor Schluss der entscheidende Treffer zum 3:2-Sieg gelang. Somit musste die Union in dieser Saison den eigenen Platz erstmals als Verlierer verlassen und rutschte zudem aus dem oberen Tabellendrittel.

Doppelschlag des Aufsteigers kurz vor der Pause

Rund 250 Besucher bekamen in der Land & Technik Arena von Beginn an ein flottes Match zu sehen. Zunächst setzte Union-Kapitän Rene Weidinger nach einem Freistoß von von Manuel Feldbauer einen Kopfball knapp neben das Gästetor. Nach einer Viertelstunde fand der Aufsteiger eine Doppelchance vor, die Kriegner-Elf traf zwei Mal aber nur die Stange. Nach einer Ecke von Alois Huber küsste das Leder abermals das Aluminium. Es ging munter hin und her, ehe die Spielgemeinschaft kurz vor der Pause zuschlug. Zunächst setzte Bence Pilisi nach Vorarbeit von Kapitän Florian Steiger das Spielgerät ins linke Eck. 180 Sekunden später staubte Dominik Machtlinger nach einem Freistoß ab. Kurz danach konnte Siegfried Krief eine Großchance nicht nutzen, somit ging es mit 0:2 in die Kabinen.

Puttinger-Elf gleicht binnen zehn Minuten aus - Entscheidung in Minute 87

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Ljubas fanden die Heimischen zusehends besser ins Spiel und waren foran bemüht, das Blatt zu wenden. Nachdem Josef Hofinger nach einem Freistoß ein Missverständnis in der Hintermannschaft der Gäste nicht zu nutzen wusste, brandete in er Arena nach 65 Minuten Jubel auf. Nach einem Kopfball des eingewechselten Sven Danninger musste Weidinger das Leder nur noch in die Maschen drücken. Am Beginn der Schlussviertelstunde gelang er Union der Ausgleich, als Mate Földi nach einer Hereingabe von Lenzbauer den Ball ins lange Eck setzte. In der Folge schien das Spiel zu kippen, doch drei Minuten vor dem Ende schlug der Aufsteiger noch einmal zu. Wieder war es Pilisi, der eine feine Einzelleistung erfolgreich abschloss und der Kriegner-Elf einen 3:2-Sieg bescherte. Beide Mannschaften müssen am kommenden Sonntag wieder ran. Während der Aufsteiger den Tabellenführer aus Diersbach empfängt, ist die Union Eggerding in Rainbach zu Gast.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter