Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

TSV St. Marienkirchen/Schärding fährt "big points" ein und verlässt die Abstiegszone

St. Marienkirchen/S.
Union Schardenberg

Am Sonntagnachmittag empfing in der zwölften Runde der 1. Klasse Nord-West der TSV St. Marienkirchen/Schärding die Union Steinbrunn Schardenberg. Im Duell zweier Nachbarn am "Strich" ging es in der danroll-Arena um "big points". Nach zwei Unentschieden am Stück konnte die Heimelf von Coach Andreas Wimmeder mit einem klaren 4:1-Erfolg in der Tabelle voll anschreiben und mit dem dritten Saisonsieg die Abstiegszone verlassen. Der Aufsteiger hingegen rutschte nach der sechsten Pleite auf den vorletzten Platz.

Wimmeder-Elf mit Blitzstart

Der TSV verzeichnete einen Blitzstart und hatte bereits kurz nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Kabashi die Siegerstraße erreicht. Nur vier Minuten waren gespielt, als Michael Schmidbauer mit seinem zehnten Saisontreffer auf 1:0 stellte. 180 Sekunden später schlug es im Union-Gehäuse erneut ein, dieses Mal durfte sich Simon Jabornig als Torschütze feiern lassen. Kurz danach hatten die heimischen Fans unter den knapp 200 Besuchern den Torschrei abermals auf den Lippen, ein Freistoß klatschte aber an die Latte. Nachdem ein 20-Meter-Schuss von Jung-Kicker Sebastian Huber das Gästetor knapp verfehlt hatte, klopfte der Aufsteiger an, aber auch Sebastian Mayr scheiterte am Aluminium. In der Folge behauptete die Wimmeder-Elf die Führung und brachte den Vorsprung in die Pause.

TSV-Kapitän verwandelt Elfmeter zur Vorentscheidung

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer ein umkämpftes Match zu sehen. Nachdem Stefan Novak und Schmidbauer bzw. Pascal Keese und Manuel Zauner Gelb gesehen hatten, setzte Schardenbergs Dominik Altmann einen Kopfball über die Latte. Am Beginn der Schlussviertelstunde erzwangen die Hausherren die Entscheidung, als TSV-Kapitän Novak einen Elfmeter verwandelte. Wenig später traf auch Schardenberg-Kapitän Zauner ins Schwarze. Doch die Wimmeder-Elf erstickte die Hoffnungen des Aufsteigers im Keim. In Minute 85 versenkte Damir Sehic die Kugel und fixierte den 4:1-Endstand. Beide Mannschaften greifen am kommenden Samstag wieder ins Geschehen ein. Die Schardenberger empfangen die Kicker aus Kopfing, der TSV St. Marienkirchen ist in Eggerding zu Gast.

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung