Leader Diersbach baut vor der Winterpause den Vorsprung aus

Anlässlich der 13. Runde der 1. Klasse Nord-West kreuzten unter anderem die Union Diersbach und die Union Rainbach/Innkreis die Klingen. Während die Arnezeder-Elf zuletzt von Sieg zu Sieg eilte, hatten die Rainbacher letzte Woche beim 1:4 gegen Eggerding nicht viel zu lachen. Im letzten Spiel vor der Winterpause wollten beide Teams einen Schritt in die richtige Richtung machen.

 

Haarige Szene nach Freistoß

Für die Heimischen galt es, mit einem Sieg den Herbstmeistertitel perfekt zu machen, für die Gäste, nicht zu tief in südliche Tabellenregionen abzurutschen. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Gäste aus Rainbach hielten gut dagegen und waren über weite Strecken ebenbürtig. Die beste Chance, in Führung zu gehen, hatten im ersten Durchgang jedoch die Hausherren. In der 35. Minute war es Niklas Klamminger, der einen Freistoß aus zirka 25 Metern an die Querlatte jagte. Nachdem der Ball ins Feld zurückgesprungen war und ein Akteur der Heimischen zu Fall kam, reklamierten die Hausherren auf Elfmeter, der Schiedsrichter entschied sich in dieser Aktion jedoch, das Spiel weiterlaufen zu lassen.

Weitschuss bringt die Entscheidung

In der Folge probierten es die Hausherren immer wieder, scheiterten jedoch im Abschluss. Nach 70 Spielminuten war es dann aber soweit. David Risky zog ab und brachte seine Elf mit einem möglicherweise nicht unhaltbaren Distanzschuss in Führung. Den Rainbachern, bei denen Goldberger nach einer Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Platz gestellt wurde, sollte es in der Folge nicht gelingen, den Dingen noch einmal eine Wendung zu geben. Aufgrund der überraschenden Niederlage der Taiskirchner gegen Tabellenschlusslicht Kallham, gelang es den Diersbachern, die Tabellenführung auf sechs Punkte auszubauen und einen letztlich souveränen Herbstmeistertitel einzufahren.

Josef Steinmann, Sektionsleiter Union Diersbach:
"Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Wir hatten in der 35. Minute einen Freistoß, bei dessen Ausführung ein Spieler gefoult wurde. Der Schiedsrichter hat jedoch gesagt, dass dies kein Foul war. Auch danach hatten wir mehr Chancen. Nach dem 1:0 konnten die Gäste nichts mehr nachsetzen. Wir hätten in dieser Phase jedoch unsere Konter besser ausspielen sollen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter