3:1! SPG Antiesenhofen/Ort gewinnt Sechs-Punkte-Spiel

In der 18. Runde der 1. Klasse Nord-West hatte die SPG Antiesenhofen/Ort in einem wahren Sechs-Punkte-Spiel am Samstagnachmittag den Tabellennachbarn TSV St. Marienkirchen/Schärding zu Gast. Obwohl die Heimischen in der Tabelle die Nase noch knapp vorne hatten, war die Favoritenrolle eher den Gästen zuzuschreiben. Während Antiesenhofen/Ort im Frühjahr erst einen vollen Erfolg feiern konnten und zuletzt dreimal sieglos blieben, war St. Marienkirchen in der Rückrunde noch ungeschlagen und sammelte bereits acht Punkte. Am Ende des Tages behielt trotzdem der Gastgeber die Oberhand und gewann mit 3:1.

Traumstart für Antiesenhofen/Ort

Der Anpfiff von Schiedsrichter Fritz Erlinger war noch keine 120 Sekunden verstummt, da brachte Siegfried Krieg seine, durch Verletzungen nicht in Bestbesetzung angetretene, Mannschaft auf die Siegerstraße. Der Toptorjäger lief einen Verteidiger an, weshalb dieser keine Lösung mehr fand und seinen Gegenspieler anschoss. Der von Krieg abgeblockte Ball flog unhaltbar für Torhüter Sageder ins Tor, es stand 1:0 für die Heimischen. In weiterer Folge entwickelte sich ein offenes, kampfbetontes Spiel, indem die Gäste in der 19. Minute zum Ausgleich kamen. Nach einem Missverständnis in der Antiesenhofener Hintermannschaft schaltete Michael Schmidbauer am schnellsten und hatte keine Probleme, zum 1:1 einzuschieben. Doch nur 60 Sekunden später ging Antiesenhofen/Ort erneut in Führung. Einem schönen Spielzug über die linke Seite folgte eine Maßflanke auf Krieg, der im Strafraum an den Ball kam und seinen 15. Saisontreffer erzielte. Im weiteren Verlauf des ersten Abschnitts ergab sich nichts Zählbares mehr, weshalb Referee Erlinger die Teams mit einem 2:1 zum Pausentee bat.

 

Pilic macht den Deckel drauf

Nach der Halbzeit kamen die Heimischen besser aus der Kabine und erzielten in der 55. Minute das 3:1. Der junge Lukas Schneglberger setzte sich auf der rechten Seite herrlich durch und brachte den Ball per Flanke zur Mitte. Dort stand Pero Pilic goldrichtig und köpfte sicher ein. Wenig später eine Einschussmöglichkeit, die ein Spiegelbild des 3:1 war, dieses Mal konnte jedoch Krieg ein Schneglberger-Zuspiel nicht im Gehäuse unterbringen. St. Marienkirchen tat sich in den zweiten 45 Minuten schwer, Antiesenhofen/Ort spielte weiter mutig nach vorne und fand mehrere, hochkarätige Chancen vor, das Ergebnis noch höher zu gestalten - immer wieder scheiterten jedoch die Antiesenhofener Angreifer am gut reagierenden Gästetorwart Sageder. So blieb es letztendlich beim 3:1 für die Heimischen, die dadurch wieder auf die Siegerstraße zurückgefunden und den Gästen die erste Pflichtspielniederlage im Jahr 2019 zugefügt haben.

 

Stimme zum Spiel:

Ernst Kriegner (Trainer SPG Antiesenhofen/Ort):
"Es war ein kampfbetontes Spiel. Es war sicher nicht immer schön anzusehen, trotzdem haben wir aus meiner Sicht verdient gewonnen. Ich bin mit der Mannschaftsleistung zufrieden, trotz mehrerer Ausfälle konnten wir einen wichtigen Heimsieg einfahren!"

Die Besten: Siegfried Krieg, Pero Pilic

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter