3:2! Union Raab dreht verrücktes Spiel

Am Sonntagnachmittag empfing in der 1. Klasse Nord-West die Union IMC Schneiderbauer Raab die Mannen der DSG Union Sigharting. Während es für die Heimischen, die zuletzt einen Auswärtssieg feierten, galt, mit weiteren drei Punkten den Abstand zu den hinteren Rängen zu vergrößern und sich im gesicherten Mittelfeld zu etablieren, hatten die Gäste die Möglichkeit, bei idealem Verlauf mit einem Sieg sogar die Tabellenführung zu übernehmen. Am Ende feierten die Gastgeber aus Raab in einem verrückten Spiel einen verdienten Heimsieg.

Traumstart für Sigharting

Die etwa 150 Zuschauer hatten noch gar nicht richtig Platz genommen, da zappelte der Ball bereits zum ersten Mal im Raaber Tor. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte war sich die heimische Hintermannschaft uneinig, Marcel Ratzenberger reagierte am schnellsten, schob den Ball gekonnt an Torwart Eisterer vorbei und erzielte in der dritten Minute via Innenstange das 0:1 für die Gäste. Sigharting machte munter weiter und erhöhte in der 19. Minute auf 0:2. Einem Einwurf folgte eine Flanke von der linken Seite, die Legionär Petr Kolarik per Kopf - wiederum via Innenstange - verwertete. In der 25. Minute wurde ein Sighartinger Angreifer im Strafraum vermeintlich regelwidrig zu Fall gebracht, trotz heftiger Reklamationen der Gäste blieb die Pfeife von Schiedsrichter Zenz jedoch stumm. Ab diesem Zeitpunkt erfing sich Raab, die aufgrund von Verletzungssorgen nicht in Bestbesetzung antreten konnten, und kam noch vor der Pause zur großen Chance auf den Anschlusstreffer, Mayr legte sich den Ball jedoch etwas zu weit vor und scheiterte am herauseilenden Berger. Somit wurden mit einem 0:2 für die Gäste die Seiten getauscht.

 

Raab dreht auf und trifft dreifach

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bewiesen die Heimischen Moral, spielten munter nach vorne und kamen in der 51. Minute zum 1:2. Einen Corner konnte die Gästeabwehr nur kurz klären, den herausrollenden Ball nagelte Florian Bachschweller ins Gehäuse. Und nur zwei Minuten später konnte Raab den Ausgleich erzielen. Nach einer schönen Kombination durch das Zentrum schlug ein Sighartinger Innenverteidiger beim Klärungsversuch daneben, Nutznießer war Simon Illk, der souverän einschoss und dem Gästekeeper keine Chance ließ. Sigharting versuchte, über die Seiten gefährlich zu werden, kam aber in den zweiten 45 Minuten zu keinen nennenswerten Einschussmöglichkeiten. Und so waren es die Gastgeber, die in der 78. Minute in Führung gingen. Über mehrere Stationen kam der Ball zu Julian Mayr, der im Strafraum schnell den Abschluss suchte. Das Leder wurde von einem gegnerischen Abwehrspieler abgefälscht und flog unhaltbar für Christoph Berger zum viel umjubelten 3:2 in die Maschen. Obwohl die Heimischen danach bei einem Freistoß, der von der Stange zurück ins Feld prallte, Pech hatten und nicht die Vorentscheidung herbeiführen konnten, brachten sie die knappe Führung über die Zeit und feierten einen verdienten Heimsieg.

 

Stimme zum Spiel:

Peter Dornetshumer (Trainer Union Raab):
"Wir hatten vor dem heutigen Spiel mit mehreren Ausfällen zu kämpfen und sind sprichwörtlich mit dem letzten Aufgebot angetreten. Ich muss meiner gesamten Mannschaft ein Lob aussprechen, wir haben heute verdient gewonnen, weil wir über die gesamte Spielzeit an uns geglaubt und den absoluten Siegeswillen gezeigt haben."

Die Besten: Julian Mayr und Michael Zweimüller

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter