Union Schardenberg verlässt nach Kellerderby die Abstiegszone

Union Schardenberg
Neukirchen/Walde

Am Sonntagnachmittag durften sich die Fans in der 1. Klasse Nord-West auf das Aufeinandertreffen zwischen der Union Steinbrunn Schardenberg und der Union Neukirchen am Walde freuen. Im Duell zwischen dem Vorletzten und dem Schlusslicht ging es um "big points". Die Heimelf von Coach Josef Hamedinger setzte im Kellerderby ihren aktuell guten Lauf fort. Die Schardenberger lagen in der Schlussphase mit 1:2 zurück, drehten in den letzten Minuten das Match jedoch und feierten einen 3:2-Sieg. Während Kapitän Stefan Moser und Co. mit dem vierten "Dreier in Folge die Abstiegszone verlassen konnten, steht die König-Elf nach der sechsten Pleite in Serie vor dem Gang in die 2. Klasse. 

Eigentor beschert Hausherren frühe Führung - Oberndorfer gleicht aus

Die Hausherren nahmen den Schwung aus den letzten erfolgreichen Spielen mit und fanden vor rund 250 Besuchern gut in die Partie. Florian Friedl konnte die ersten beiden Chancen der Schardenberger aber nicht nutzen, Zudem strich ein Schuss von Ondrej Vitous knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. Nach rund einer Viertelstunde brandete in der BlackBox Arena Jubel auf, als Neukirchens Simon Moser einen Kopfball unglücklich ins eigene Tor setzte. Postwendend beinahe der ausgleich, ein Schuss von Christian Enzenebner klatschte aber an die Latte. Nachdem bei einer strittigen Situation  im Neukirchener Strafraum die Pfeife von Schiedsricher Ollinger stumm geblieben war, konnte Schardenberg-Schlussmann Pascal Keese einen gefährlichen Schuss von Michael Huber im Nachfassen bändigen. In der Folge ging es hin und her. Kurz vor der Pause durfte das Schlusslicht auf den ersehnten "Dreier" hoffen, als Andreas Oberndorfer den 1:1-Halbzeitstand fixierte. 

Schlusslicht dreht Spiel - Match kippt kurz vor dem Ende erneut

Die Gästeelf von Coach Eduard König kam hochmotiviert aus der Kabine. Drei Minuten nach Wiederbeginn strich ein Schuss von Markus Langmayr über den Schardenberger Kasten. Kurz danach drehte der Tabellenletzte das Spiel. Michael Dornetshuber versenkte einen Freistoß und brachte die Neukirchener vermeintlich auf die Siegerstraße. In der Folge lieferten sich die Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, war sowohl der Ausgleich, als auch die Entscheidung möglich. Die König-Elf behauptete die knappe Führung und liebäugelte bereits mit dem sechsten Saisonsieg, ehe in den Schlussminuten das Match erneut kippte. Zunächst war Ondrej Vlk mit einem Freistoß erfolgreich. In der Nachspielzeit traf Friedl ins Schwarze und schoss die Union Schardenberg zu einem ungemein wichtigen 3:2-Sieg. Beide Mannschaften müssen am kommenden Samstag wieder ran. Während das Schlusslicht die Kicker aus Eggerding empfängt, geht es für die Hamedinger-Elf in Riedau erneut um "big points".

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter