7 Tore in Sigharting! SV Kallham verlässt nach tollem Spiel Abstiegsränge

In der 25. Runde bekam es die DSG Union Sigharting auf heimischem Rasen mit dem SV Kallham zu tun. Die Gäste befanden sich vor dieser Begegnung mitten im Abstiegskampf, belegten den Relegationsplatz und wollten mit drei Punkten in der Fremde einen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Sigharting war auf Rang zwei platziert, hatte jedoch nur noch theoretische Chancen auf den Meistertitel, wollte jedoch natürlich nach einer guten Saison einen versöhnlichen Saisonabschluss. Nach 90 spannenden Minuten setzte sich Kallham in einem torreichen Spiel mit 4:3 durch und verließ dadurch die Abstiegsränge.

 

1:1 und zwei Mal Aluminium in Durchgang eins

In einem sehr guten, spannenden 1. Klasse-Spiel fanden die abstiegsbedrohten Gäste besser ins Spiel und gingen nach zehn gespielten Minuten mit der ersten nennenswerten Chance in Führung. Benedikt Zeininger fasste sich ein Herz und zog aus 20 Metern ab, Torwart Christoph Berger kam zwar an den Ball, konnte jedoch die Richtung nicht mehr entscheidend verändern und das Leder kullerte über die Linie. Danach fanden die Gäste mehrere Möglichkeiten vor, den Vorsprung auszubauen, rettete zwei Mal die Latte für Sigharting – zuerst knallte Bujbaczi das Leder aus 25 Metern an den Querbalken, später scheiterte Mehmet Görü nach einem Querpass aus kurzer Distanz an der Stange. Und wie so oft im Fußball, wurde Kallham kurz vor dem Pausenpfiff bestraft und musste in der 43. Minute den Ausgleichstreffer hinnehmen. Martin Kopecky wagte sich ins Dribbling, ließ drei Gegenspieler aussteigen und blieb auch im direkten Duell mit Gästetorwart Patrick Rapold cool, schob zum 1:1 für Sigharting ein.

Kallham macht die wichtigen Punkte

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste, nämlich mit einem Treffer für Kallham. In der 50. Minute fand eine Flanke den Kopf von Zeininger, der mustergültig ablegte und Görü netzte aus elf Metern zum 2:1 für die Gäste ein. Kallham zeigte auch nach der neuerlichen Führung spielerische Qualitäten und stellte die Sighartinger Defensive immer wieder vor Aufgaben. In der 66. Minute führte ein Angriff der Gäste zum Torerfolg, ein Fernschuss von Gyögy Kormos aus rund 30 Metern wurde leicht abgefälscht und flog unhaltbar ins Kreuzeck. Doch die Gastgeber ließen sich davon nicht beeindrucken, schlugen fünf Minuten später zurück und erzielten den neuerlichen Anschlusstreffer. Spielertrainer Peter Nagy wurde mit einem langen Ball in Szene gesetzt und lupfte das Leder über den herauseilenden Gästetorwart in die Maschen. Doch auch darauf hatte Kallham an diesem Sonntagnachmittag die richtige Antwort. In der 75. Minute konnte Torwart Berger einen Freistoß von Kormos parieren, die Gastgeber konnten jedoch das Spielgerät nicht entscheidend klären und Dmytro Dobrianskyi schoss zum viel umjubelten 4:2 für Kallham ein. Kallham fand danach mehrere gute Chancen vor, verabsäumte es aber, die endgültige Entscheidung herbei zu führen. Der neuerliche Anschlusstreffer aus einem Foulelfmeter in der 89. Minute durch Marcel Ratzenberger kam aber trotzdem zu spät, Kallham ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen und fuhr in Sigharting einen wichtigen „Dreier“ ein, hat am letzten Spieltag alles in der eigenen Hand, den Klassenerhalt zu fixieren, auch wenn mit Meister Taiskirchen ein schwerer Gegner wartet.

Stimme zum Spiel:

Reinhard Pointner (Trainer SV Kallham):
"Der Sieg war aus meiner Sicht verdient. Wir haben es aber nicht geschafft, das Spiel früher zu entscheiden, obwohl wir definitiv mehrere Möglichkeiten dazu hatten. Für uns war es ein sehr wichtiger Erfolg im Abstiegskampf."

Die Besten:

SV Kallham: Benedikt Zeininger (ZM), Dmytro Dobrianskyi (OM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter