Wimmeder-Elf gewinnt "Sechs-Punkte-Spiel" in Schardenberg und sichert Klassenerhalt

Union Schardenberg
St. Marienkirchen/S.

Am Sonntagnachmittag empfing die Union Steinbrunn Schardenberg in der 1. Klasse Nord-West den TSV St. Marienkirchen/Schärding. Im Duell zweier Mannschaften aus der unteren Tabellenregion ging es in der BlackBox-Arena um "big points". Nach 17 Runden zierte die Union das Tabellenende, mit vier Siegen in Serie und drei Unentschieden am Stück erreichte die Hamedinger-Elf aber vorerst das rettende Ufer. In St. Marienkirchen zeigte der Pfeil in die andere Richtung, holte der TSV aus den letzten fünf sieglosen Partien nur drei Punkte. In diesem Match gelang den Mannen von Trainer Andreas Wimmeder jedoch der Befreiungsschlag, fixierten Kapitän Stefan Novak und Co. mit einem 2:1-Erfolg den Klassenerhalt. Die Schardenberger hingegen sind nach der sechsten Heimpleite vom "Strich" nur durch einen Zähler getrennt. 


Union mit Blitzstart - Wimmeder-Elf dreht Spiel

Schiedsrichter Griebl hatte das Spiel ebenerst angepfiffen, als die Hausherren sich bereits auf der Siegerstraße wähnten. Sebastian Mayr schloss den ersten Union-Angriff erfolgreich ab und stellte auf 1:0. Wenig später setzte Schardenberg-Kapitän Stefan Moser einen Schuss knapp über die Latte. Die Hamedinger-Elf drängte auf das 2:0, Ondrej Vitous, Ondrej Vlk und Stefan Eggertsberger konnten gute Chancen aber nicht verwerten. Nach einer Viertelstunde setzten die Gäste den ersten Nadelstich, ein Kopfball strich aber knapp am Union-Gehäuse vorbei. Nach einer halben Stunde machte die Wimmeder-Elf den Rückstand wett, als Markus Penco zum 1:1 traf. Kurz danach vergab Mayr eine dicke Chance zur erneuten Schardenberger Führung. Als es bereits nach einem 1:1-Halbzeitstand aussah, drehte der TSV das Match. In Minute 44 brachte Damir Sehic den Ball im Kasten der Heimischen unter und fxierte den 1:2-Pausenstand.

Gäste bringen knappe Führung ins Ziel

Nach Wiederbeginn waren die Hausherren, bemüht das Blatt zu wenden. Nach einer Stunde hatte Vlk den Ausgleich am Fuß, der Angreifer aus Tschechien brachte die Kugel aber nicht an Gästegoalie Florian Sageder vorbei. Das Spiel stand im zweiten Durchgang auf Messers Schneide, die Union konnte die St. Marienkirchener Defensive aber nicht knacken. Die Wimmeder-Elf behauptete die Führung, brachte den hauchdünnen Vorsprung ins Ziel und feierte den achten Saisonsieg sowie den Klassenerhalt. Zum Saisonausklang empfängt der TSV mit den Kickern aus Eggerding erneut ein abstiegsbedrohtes Team. Die Union Schardenberg ist am Pfinsgstmontag in Kopfing zu Gast.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter