Union Schardenberg muss sich nach früher Führung gegen Feldkirchen/Donau geschlagen geben

Im Hinspiel der Relegation zwischen 1. und 2. Klasse duellierten sich am Donnerstagabend die Union Schardenberg und die Union Feldkirchen/Donau. Schardenberg geht als Vertreter der 1. Klasse Nord-West in die diesjährige Relegation. Im Hinspiel konnte man sich trotz rascher Führung mit einem 1:2 Sieg keine gute Ausgangsposition verschaffen.

 

Blitzstart der Hausherren

Die Union Schardenberg konnte gleich mit dem 1.Angriff im Spiel in Führung gehen. Nach einer schnellen Aktion waren die Feldkirchner überrascht und kassierten das 1:0 nach weniger als einer Minute. Sebastian Mayr war der Torschütze. Danach wurden die Gäste aktiver und kamen in der 9.Minute zu einer guten Möglichkeit. Doch Michael Kehrer konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Zwei Minuten später machte er es besser und sorgte nach einem blitzschnellen Angriff für den Ausgleich. Danach konnten die Hausherren in der Offensive wieder in Aktion treten. In Spielminute 15 sorgte Dominik Altmann fast für die neuerliche Führung. Vier Minuten später noch eine Chance durch Stefan Moser für die Schardenberger. Es war in Summe im 1.Spielabschnitt eine ausgeglichene Partie. Auch Feldkirchen kam noch zu Möglichkeiten. In der 41.Minute gab es schließlich den Führungstreffer zu bejubeln. Jakob Habringer verwandelt nach schöner Kombination aus spitzem Winkel.

Offene 2. Halbzeit

Nach der Pause bekamen die knapp 600 Zuseher weiterhin ein offenes Spiel mit einigen Torszenen zu sehen. Ebenfalls ist anzumerken, dass es ein sehr körperbetontes Spiel war. Zu Beginn machte Schardenberg das Spiel und drückte auf den Ausgleich. Doch Chancen durch Mayr, Eggertsberger und Zauner brachten nichts Zählbares ein. Die Gäste verlagerten das Spiel in die Defensive und legten die Taktik auf Konter aus. Feldkirchen wurde ab der 70.Minute wieder aktiver und konnte dann gegen Ende des Spiels noch zu Chancen auf das 1:3 kommen. Doch es fielen keine Tore mehr und es blieb bei einem knappen, aber nicht unverdienten Sieg für die Gäste. Schardenberg bot eine couragierte Leistung. Es wird ein spannendes Rückspiel in dem alles möglich ist.

Beste Spieler:

Feldkirchen/D.: Michael Eckerstorfer (ZM), Patrick Schwarzbauer (GK)

Markus Büsdorf, Trainer Union Feldkirchen/Donau:
"Das 1:0 hat uns natürlich kurzfristig aus dem Konzept gebracht. Wir wurden beim 1.Angriff überrascht. Danach fingen wir uns jedoch und boten in Summe eine sehr gute Leistung. Ich bin absolut zufrieden mit meiner Mannschaft. Durch einen schönen Angriff konnten wir kurz vor der Pause noch in Führung gehen. Danach verteidigten wir den Sieg. Es war ein körperlich betontes Spiel, aber das ist normal in der Relegation. Unser Goalie rettete uns in einigen Situationen. Nun haben wir es am Sonntag in eigener Hand vor unserem Publikum den Aufstieg zu fixieren."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter