Neuerwerbung beschert Union Rainbach/I. Auftaktsieg

Zum Saisonauftakt der 1. Klasse Nord-West empfing die Union Rainbach/I. den TSV St. Marienkirchen/Schärding. Während die Union in der abgebrochenen Meisterschaft als Vierter im Vorderfeld der Tabelle präsent gewesen war, beendeten die St. Marienkirchener die letzte Hinrunde als Zwölfter am "Strich". Zum Auftakt der vergangenen Saison feierte der TSV einen 1:0-Auswärtssieg, am Freitagabend drehten die Rainbacher den Spieß um und behielten ebenfalls mit dem knappsten aller Ergebnisse die Oberhand.

 

Ereignisarmer erster Durchgang

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Pusch entwickelte sich auf der Sportanlage Kirchenwirt ein ereignisarmes Match. Beiden Mannschaften war aufgrund der langen Pause eine Verunsicherung bzw. Nervosität anzumerken. Hüben wie drüben wurden zahlreiche Fehlpässe produziert, zudem unterliefen beiden Teams immer wieder technische Fehler. Die einzig nennenswerte Chance in Halbzeit eins kreierte die Gästeelf von Trainer Michael Ness, Union-Schlussmann Roman Moser war mit einem Schuss aber nicht zu bezwingen und hielt seinen Kasten sauber, sodass es nach 45 Minuten torlos in die Kabinen ging.

 

Union-Neuerwerbung mit Goldtor - TSV-Kapitän vergibt Elfmeter und knallt einen Freistoß an die Latte

In Halbzeit eins verzeichnete der TSV leichte Vorteile, nach Wiederbeginn entwickelte sich dann eine ausgeglichen Partie, die bis zum Schluss auf Messers Schneide stand. Während ein Kopfball von Rainbachs Tobias Stockinger sein Ziel verfehlte, setzte TSV-Angreifer Damir Sehic einen Schuss knapp neben den Union-Kasten. Am Beginn der Schlussviertelstunde brachte eine Neuerwerbung die Heimelf von Coach Manuel Linseder auf die Siegerstraße. Nach einer Freistoßflanke von Dominik Schreiner kam Antonin Hynek, der im Sommer von Liga-Konkurrent Riedau nach Rainbach gewechselt war, vor dem herauseilenden Gästegoalie Andreas Sageder an den Ball und köpfte das Spielgerät in die Maschen. Fünf Minuten später waren die Rainbacher nur noch zu zehnt, als Valentin Wallisch zum zweiten Mal an diesem Tag Gelb sah und mit der Ampelkarte vom Platz flog. Die Ness-Elf stemmte sich gegen die drohende Niederlage und hätte im Finish den Koipf beinahe aus der Schlinge gezogen. Doch bei einem Elfmeter knallte Stefan Novak den Ball am Union-Kasten vorbei, wenig später klatschte ein Freistoß des TSV-Kapitän an die Latte. Kurz danach war Schluss und der 1:0-Auftaktsieg der Union Rainbach amtlich.

 

Thomas Gnigler, Sektionsleiter-Stellvertreter Union Rainbach/I.:
"Wir konnten uns für die Auftaktniederlage im letzten Jahr revanchieren und freuen uns darüber. Heute hatten wir jedoch das nötige Quäntchen Glück, zumal die Gäste in der Schlussphase einen Elfmeter nicht verwerten konnten und zudem nur das Aluminium getroffen haben. Auch wenn bei der Leistung noch viel Luft nach oben vorhanden ist, ist die Freude über den gelungen Saisonstart riesengroß".

 

Die Besten:

Union Rainbach/I:  Adam Nemeth und Svetozar Nikolov 


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter