Diersbach kann sich in St. Marienkirchen nicht aus der Negativserie befreien

St. Marienkirchen/S.
Union Diersbach

Im Spiel des TSV St. Marienkirchen/Schärding gegen die Union CARIBAS Diersbach gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von St. Marienkirchen/S. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Dabei sah es zu Beginn richtig gut aus für die Gäste: kaum war das Spiel angepfiffen, lag die Union Diersbach bereits in Front. Tobias Mayrhofer markierte in der ersten Minute die Führung. Silas Wimmeder beförderte das Leder zum 1:1 von St. Marienkirchen in die Maschen (24.). Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat.

 

Ein Treffer macht den Unterschied

Sebastian Huber brachte den Ball zum 2:1 zugunsten des TSV St. Marienkirchen/Schärding über die Linie (60.). Geschockt zeigte sich Diersbach nicht. Nur wenig später war Roman Steinmann mit dem Ausgleich zur Stelle (64.). Zum spielentscheidenden Akteur avancierte Stefan Novak, der mit seinem Treffer in der 86. Minute die späte Führung von St. Marienkirchen/S. sicherstellte. Am Ende verbuchte der Gastgeber gegen die Union CARIBAS Diersbach einen Sieg.

Durch die drei Punkte verbesserte sich der TSV St. Marienkirchen/Schärding im Tableau auf die elfte Position.

Durch diese Niederlage fallen die Gäste in der Tabelle auf Platz zehn zurück. 

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.

1. Klasse Nord-West: TSV St. Marienkirchen/Schärding – Union CARIBAS Diersbach, 3:2 (1:1)

  • 1
    Tobias Mayrhofer 0:1
  • 24
    Silas Wimmeder 1:1
  • 60
    Sebastian Huber 2:1
  • 64
    Roman Steinmann 2:2
  • 86
    Stefan Novak 3:2

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter