Oepping: Mit neuem Trainerduo zum Klassenerhalt

altNach einem komplett verkorksten Start hat die Sportunion Oepping schon während der laufenden Herbstmeisterschaft die Reißleine gezogen und sich von Übungsleiter Herbert Zach getrennt. Als Nachfolger konnte man einen echten Kracher holen: Franz Wohlmuth, seines Zeichens Meistertrainer von dazumals und derzeit Sportmanager bei ASKÖ Pregarten, übernahm (interimistisch) das Kommando. Nun steht fest: Wohlmuth wird Oepping im Frühjahr wegen der Mehrfachbelastung nicht mehr trainieren. Deshalb haben die Mühlviertler nun ein junges, dynamisches Duo als Nachfolger präsentiert...

 

 

Vereinsinterne Lösung soll's richten

"Wir waren Franz Wohlmuth sehr dankbar, dass er so spontan und trotz seiner unzähligen Funktionen übernommen hat, immerhin hat er ja bei uns schon mal Großes geleistet", sagt Sektionsleiter Willi Pöschl heute. Nach der Einigung mit Franz Wohlmuth, dass er -- wie geplant -- im Frühjahr nicht mehr Trainer bleibt, musste sich die Vereinsführung des 1.-Klasse-Nord-Vereins kurzer Hand um einen neuen Trainer umsehen. Diesen fand man dann in den eigenen Reihen: Christian Schuster, der zuletzt auch die Kapitänsschleife über hatte, wird im Frühjahr im Duo mit Co-Trainer Rene Beham die Mannschaft coachen und soll den Abstieg noch abwenden. "Das ist für uns eine gute Lösung, die auch Zukunft haben wird", sagt Pöschl zufrieden.

Aufwärtstrend gegen Ende erkennbar, Relegationsplatz als Ziel

Nach einem inferioren Start war aber bei Oepping gegen Ende der Herbstsaison durchaus ein Aufwärtstrend erkennbar so. Seinen Höhepunkt fand dieser bei einem sehr guten Spiel gegen Herbstmeister Hellmonsödt, dem man letztlich auch ein torloses Remis und somit auch einen Punkt abtrotzen konnte. Trotz des letzten Tabellenrangs will man im Winter keine Neuverpflichtungen machen: "Weil wir auf die Mannschaft vertrauen, die Jungs gut genug sind, um das auch ohne Verstärkung zu packen", ist Sektionsleiter Pöschl überzeugt, der "noch immer rätselt, wie es zu so einem schlechten Herbst kommen kann". Man ist aber in Oepping keinesfalls verzweifelt, weil man weiß, was in der Mannschaft steckt. "Deshalb ist der Relegationsplatz meiner Meinung nach sicher noch erreichbar, wenn nicht sogar der fixe Klassenerhalt", so Pöschl. Für diesen muss aber in Frühjahr auf jeden Fall eine Wende her. Das Pech des Herbstes muss nach Meisterschaftsstart möglichst schnell den Siegen und Punkten im Frühjahr weichen.

 

Lino Heiduck

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter