Arnreit mit neuem Trainer in den Abstiegskampf

Nach dem Absturz in der zweiten Herbsthälfte und dem Rücktritt von Franz Schaubmaier, gab bei der Union Arnreit am 28. Januar ein neuer Chef-Trainer den Startschuss zur Vorbereitung auf den Abstiegskampf der 1. Klasse Nord. "Seit wenigen Wochen ist Gernot Bachmaier, der im Herbst in Reichenau tätig war, für die Mannschaft verantwortlich. Der neue Coach gestaltet ein interessantes Training und sind die Spieler dementsprechend motiviert am Werk", ist Sektionsleiter Gregor Koblmüller zuversichtlich, die Talfahrt stoppen zu können.

Noch vor dem Amtsantritt des neuen Trainers konnten die Arnreiter mit dem Gewinn der Hallen-Bezirksmeisterschaft Selbstvertrauen tanken. "Dieses Erfolgserlebnis war sehr wichtig, da wir am Ende der Herbstsaison Niederlage um Niederlage einstecken mussten", so Koblmüller. Doch der Hallentitel wurde teuer erkauft, zog sich bei diesem Turnier Torjäger Kevin Aiglstorfer, der in der Hinrunde zehn Treffer erzielen konnte, einen Bänderriss zu. "Es ist zwar bitter, dass unser bester Stürmer in der Vorbereitung fehlt, doch bis zum Saisonauftakt sollte er wieder fit sein", hofft der Sektionsleiter auf eine rasche Genesung. Neo-Trainer Bachmaier muss in diesen Tagen auch auf Kapitän Manfred Gahleitner (Zerrung) verzichten. Zudem steht Benjamin Gahleitner, der im Winter nach St. Peter/Wimberg gewechselt ist, im Abstiegskampf nicht zur Verfügung.

"Trotz des Abgangs haben wir auf Verstärkungen verzichtet, denn wir verfügen über einen guten Kader, nur sollten wir künftig von Verletzungen verschont bleiben", so Koblmüller. Nach der Niederlaqgenserie im Herbst verlor der Tabellenzehnte auch die ersten beiden Testspiele gegen Hofkirchen/M. und Julbach. "Natürlich wären Erfolgserlebnisse in unserer derzeitigen Situation sehr wichtig, doch aufgrund der Verletzungen musste der Trainer einigen Umstellungen vornehmen und probiert auch sonst einiges aus", bringen den Sektionsleiter die Niederlagen nicht aus der Ruhe.

Am 10. März schlagen die Kicker aus Arnreit ihre Zelte in Kärnten auf und halten am Faaker See ein Trainingslager ab. "Da bei uns die Platzverhältnisse sehr schwierig sind, ist das Trainingslager besonders wichtig, denn in Kärnten können wir endlich unter guten Bedingungen trainieren. Zudem hat der Trainer dabei auch die Möglichkeit, die Mannschaft näher kennenzulernen. Die Spieler wissen um was es geht - nur zwei, drei Akteure sollten ihre Einstellung vielleicht noch ein wenig optimieren", sagt Gregor Koblmüller.

Das nächste Testspiel bestreitet die Bachmaier-Elf am Freitag auf der Verbandsanlage in Linz gegen Bezirksligist Lembach. "Wir wissen, dass uns ein beinharter Abstiegskampf bevorsteht, doch wir sind zuversichtlich, diesen zu einem positiven Abschluss zu bringen. Wir wollen die Klasse unbedingt halten und gehen davon aus, dass uns das am Ende auch gelingen wird", ist der Sektionsleiter optimistisch.


Günter Schlenkrich

Foto: Manfred Lindorfer

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter