Oberneukirchen verschießt fünften Elfer in Folge

Auf der Zielgeraden der Herbstsaison war die Union Oberneukirchen nicht zu stoppen, konnte die Mannschaft von Trainer Gerhard Meindl fünf Siege in Serie feiern. In der Rückrunde der 1. Klasse Nord ist jedoch Schluss mit lustig, legte die Meindl-Elf einen klassischen Fehlstart hin und musste dabei zwei empfindliche Niederlagen einstecken. Ganz anders der SV Haslach, der perfekt aus den Startlöchern kam und mit zwei Auftaktsiegen die Abstiegszone verlassen konnte.

Am Sportplatz in Oberneukirchen setzte am Sonntag die Mannschaft von Trainer Dirk Andreas - nach einer katastrophalen Herbstsaison - die Aufholjagd im Abstiegskampf fort. Obwohl die Abwehr durch das verletzungsbedingte Fehlen von Markus Hirnschrodt und Manfred Traxler umgestellt werden musste, blieben die Haslacher auch im zweiten Frühjahrsspiel ohne Gegentreffer. Die Hausherren waren aber in den ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft - in Führung ging jedoch der SV Haslach: Mit der ersten gelungenen Aktion im Spiel stellte Manuel Spindelböck, der einen Stanglpass von Maximilian Hinterhölzl verwertete, in Minute 24 auf 0:1. Kurz vor der Halbzeit dann Aufregung in Oberneukirchen, als der vermeintliche Ausgleichstreffer von Patrick Schober aberkannt wurde, Schiedsrichter Kefeder eine Abseitsstellung gesehen hatte.

Neuzugang Ivan Friedl, dem bereits in der Vorwoche gegen St. Peter das Tor zum entscheidenden 2:0 geglückt war, stellte auch in diesem Spiel auf 2:0: Mit einem "Tausendguldenschuss" aus rund 35 Metern - genau ins Kreuzeck - sorgte der Tscheche für die Vorentscheidung. In der verbleibenden Zeit drängten die Hausherren auf den Anschlusstreffer, hatten aber Pech, als Haslachs Andreas Nigl für den bereits geschlagenen Torwart  Martin Engleder den Ball gerade noch von der Line kratzen konnte. In der 85. Minute war es dann der Gästegoalie, der dem Spiel die Spannung nahm und einen Elfmeter der Heimischen, die den fünften Penalty in Folge nicht verwerten konnten, parierte.

Ganz anders die Gäste, die in der 94. Minute einen Strafstoß durch Lukas Lauss zum souveränen 3:0-Auswärtssieg verwandeln konnten. Der Erfolg des SV Haslach war nicht unverdient, wenn auch das Ergebnis zu deutlich ausgefallen ist. Die Elf von Coach Dirk Andreas ist von der Abstiegszone nur durch einen einzigen Punkt getrennt und muss am kommenden Sonntag - beim Titelaspiranten in Sarleinsbach - erneut in der Fremde antreten. Im Auswärtsspiel gegen Neustift/Oberkappel möchte die Union Oberneukirchen im Frühjahr endlich anschreiben.


Reinhold Prem

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter