1. Klasse Nord

Peilstein behauptet Tabellenführung

Am 16. Spieltag der 1. Klasse Nord stand für die Union Peilstein das Auswärtsspiel gegen die Union Arnreit auf dem Programm. Nach zwei Siegen in Folge wollte der frischgebackene Tabellenführer auch das dritte Spiel in diesem Jahr gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Hermann Reisinger hatte dabei eine lösbare Aufgabe zu bewältigen, konnten doch die Hausherren in den vergangenen neun Runden kein einziges Mal den Platz als Sieger verlassen.

Doch die Heimelf von Neo-Trainer Gernot Bachmaier war keineswegs gewillt, dem Favoriten freiwilig die Punkte zu überlassen. Die Arnreiter gingen überaus engagiert ans Werk und hatten in der Anfangsphase die große Chance zur Führung, Herbert Koblmüller brachte den Ball jedoch nicht im Gästetor unter. Auch in de Folge tat sich der Tabellenführer überaus schwer, kam dann aber nach rund einer halben Stunde etwas besser ins Spiel, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erarbeiten.

Nach torlosen 45 Minuten wachte Peilstein auf, kam dann aber etwas glücklich zur Führung: Markus Bogner zog aus rund 18 Metern ab und überraschte Arnreits Keeper Sascha Draxler, der den Ball passieren ließ. Die kriselnden Hausherren waren nur kurz geschockt, drückten wieder aufs Tempo und setzten den Titelaspiranten unter Druck. Die Reisinger-Elf war in dieser Phase vorwiegend mit Abwehraufgaben beschäftigt, kam jedoch zur einen oder anderen Kontermöglichkeit. Bei einer davon ließ Severin Neudorfer den Matchball aus, als er alleine vor Goalie Draxler nur das Aluminium traf. Die Partie blieb bis zum Schluss spannend und wurde erst in der allerletzten Minute entschieden, als Bogner nach einem herrlichen Alleingang mit einem Stanglpass Neudorfer bediente, der den Ball zum 0:2-Endstand über die Linie drückte.

Mit dem dritten Sieg in Folge behauptete die Union Peilstein ihre Tabellenführung, muss sich jedoch steigern, um am Samstag im Heimspiel gegen Mit-Konkurrent Gramastetten keine böse Überraschung zu erleben. Mit dem zehnten Spiel in Folge ohne Sieg rutschte die Union Arnreit auf einen Abstiegsplatz und muss am kommenden Sonntag zum "Sechs-Punkte-Spiel" in Nebelberg antreten.

Bernhard Forstner (Sektionsleiter Union Peilstein): "Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und das ist uns Gott sei Dank auch gelungen. Aber es war ein hartes Stück Arbeit, war Arnreit in den gesamten 90 Minuten ein sehr starker Gegner. Letztendlich konnten wir den erhofften Pflichtsieg einfahren. Gegen Gramastetten wartet aber nun ein ganz anderes Kaliber. Wir haben am kommenden Samstag aber die Chance, einen direkten Konkurrenten weiter auf Distanz zu halten."


Günter Schlenkrich

Foto: Manfred Lindorfer

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter