1. Klasse Nord: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf unterhaus.at nimmt Harald Würzl, Trainer der DSG Union Sarleinsbach, die Vorschau auf den 25. Spieltag der 1. Klasse Nord vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Nach zuvor drei Niederlagen am Stück hat das Team rund um Kapitän und Top-Torjäger  Marco Märzinger mit einem 2:1-Auswärtssieg in Altenfelden den Negativlauf stoppen können, jedoch zu spät in die Erfolgspur zurückgefunden, um noch selbst in den Meisterkampf eingreifen zu können. Dennoch spielt die Würzl-Elf im Zweikampf um den Titel eine wichtige Rolle, könnte man St. Peter/Wimberg, die selber auf eigener Anlage gegen Reichenthal gewinnen müssten, mit einem Punktegewinn zuhause gegen den Tabellenzweiten aus Peilstein, zum Meister krönen.

Freitag, 18.30 Uhr, Union Niederwaldkirchen – SV Gramastetten   Tipp:   0:6
Die Elf von Spielertrainer Alexander Hartl muss im heimischen Pesenbach-Stadion alle Kräfte in diesem Spiel mobilisieren, um gegen die spielstärkste, wenn nicht generell die stärkste Mannschaft der Liga einigermaßen dagegen halten zu können. Obwohl ich es dem Schlusslicht nicht wünsche, denke ich, dass die Trafella-Elf einen Kantersieg landen wird.

Freitag, 18.30 Uhr, SV Haslach – Union Nebelberg   Tipp:   1:2
Nach dem guten Start ins Frühjahr hätte ich den Haslachern den Klassenerhalt auf jeden Fall zugetraut, doch nach dem Negativlauf in den letzten vier Runden mit null Punkten und 22 erhaltenen Gegentreffern ist die Hoffnung mit dem 1:8-Debakel in Peilstein endgültig erloschen. Die konterstarken und wendigen Nebelberger werden sich daher in der „Copa Haslana Arena“ knapp durchsetzen.

Samstag, 16 Uhr, Union Kollerschlag – Union Neustift/Oberkappel   Tipp:   1:1
Die Heimischen sind nach einer furiosen Hinrunde in ein großes Loch gefallen und mittlerweile auf den sechsten Rang abgerutscht. Zudem herrscht nach dem Trainerwechsel etwas Unruhe im Umfeld. Dennoch besitzen die Kollerschlager hervorragende Fußballer, die jeder Zeit explodieren  und den Gegner im Alleingang zerlegen können. Die Gäste aus Neustift spielen eine sehr beachtliche Rückrunde und haben sich sogar im Tabellenmittelfeld etabliert. Eine Punkteteilung würde mich in diesem Duell nicht überraschen.

Samstag, 16.30 Uhr, DSG Union Sarleinsbach – Union Peilstein   Tipp:   ?
Obwohl das Titelrennen nach der Schwächephase im Mai für uns beendet ist, birgt diese Partie jede Menge Brisanz, brennen meine Spieler, trotz leichter personeller Probleme, auf das letzte Heimspiel der Saison. Die starken Peilsteiner haben die Gelegenheit in diesem Jahr den ganz großen Coup zu landen und den Meisterteller zu stemmen. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Sieg gegen meine Elf, die aber auch ihre Qualitäten besitzt und dem Tabellenzweiten einen harten Kampf liefern wird. Da in diesem Spiel Kleinigkeiten entscheiden werden und alles offen ist, möchte ich auf einen Tipp verzichten.

Samstag, 17 Uhr, Union St. Peter/Wimberg – Union Reichenthal   Tipp:   3:1
Vor der Saison hat niemand die Leutgöb-Elf aus St. Peter auf der Rechnung gehabt, nun steht sie zwei Runden vor dem Ende auf dem Platz an der Sonne. Ausschlaggebend dafür ist ein kompaktes und ausgeglichenes Kollektiv neben den beiden starken Legionären, Pavel Knietel und Jaroslav Houska. Der Absteiger aus Reichenthal besitzt eine ansprechende Offensivabteilung, hat aber die Probleme in der Defensive nie wirklich in den Griff bekommen. Behält die junge Elf des Spitzenreiters auf heimischer Anlage die Nerven, wird sie mit einem weiteren Heimsieg die Tabellenführung weiter behaupten können.

Samstag, 17 Uhr, Union Schenkenfelden – Union Altenfelden   Tipp:   2:0
Trotz der Niederlage im Heimspiel vor zwei Wochen gegen Gramastetten ist die Hochmaier-Elf nach wie vor die heimstärkste Elf der Liga. Altenfelden  in der Fremde etwas stärker als im eigenen Panoramastadion, da man sich leichter tut, wenn man den Gegner das Spiel machen lässt. Dennoch tippe ich auf einen Heimsieg des Tabellenvierten über den Neuntplatzierten.

Montag, 16 Uhr, Union Arnreit – Union Oberneukirchen   Tipp:   3:0
Arnreit kann nach dem fixierten Klassenerhalt befreit aufspielen und wird mit Spaß und Engagement ins letzte Saisonmatch vor eigener Kulisse gehen. Dies sind auch die Zutaten um den Aufwärtstrend am Pfingstmontag weiter prolongieren zu können. Folglich erwarte ich einen deutlichen Heimsieg der Bachmaier-Elf.


Marco Wolfsberger

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter