1. Klasse Nord: Vorschau und Experten-Tipp

Exklusiv auf unterhaus.at nimmt Wilhelm Löffler, Sektionsleiter der Union Kollerschlag, die Vorschau zur neunten Runde der 1. Klasse Nord vor und gibt seinen Experten-Tipp ab. Während seine Mannen im Vorjahr in der Hinrunde eine tolle Performance zeigten und sogar Herbstmeister wurden, sieht in dieser Spielzeit nicht ganz so rosig aus. „Wir schießen einfach keine Tore“, kennt der Sektionsleiter den Hauptgrund. Nach zwei Unentschieden zuletzt hofft Löffler, dass seine Mannschaft im schwierigen Heimspiel gegen Schenkenfelden wieder auf die Siegerstraße findet.

Samstag, 15.30 Uhr, Union Kollerschlag – Union Schenkenfelden   Tipp:   1:0
Es läuft noch nicht ganz in dieser Saison. Zuletzt waren mit Hutsteiner und Aumüller zwei wichtige Defensivspieler verletzt, wobei Letzterer am Wochenende wieder fit sein könnte. Wir gehen dennoch optimistisch in diese Begegnung, da wir schon letztes Jahr gegen Schenkenfelden eine unserer besten Saisonleistungen gezeigt haben und hoffen auch dieses Jahr mit einem „Dreier“ daran anknüpfen zu können.

Samstag, 16 Uhr, Union Altenfelden – Union Lembach   Tipp:   1:4
Die Baschinger-Elf aus Altenfelden ist noch nicht in Tritt gekommen. Die Lembacher hingegen sind spielerisch eine Extraklasse und besitzen die kompakteste Mannschaft der Liga. Sie sind das einzige Team, das Ausfälle aufgrund der hohen Kaderdichte gut kompensieren kann. Alles andere als ein Auswärtssieg wäre eine große Überraschung für mich.

Sonntag, 15.30 Uhr, DSG Union Sarleinsbach – Union Peilstein   Tipp:   1:2
Beide können mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht zufrieden sein. Die Sarleinsbacher haben nach wie vor mit Verletzungspech zu kämpfen, während sich beim Elften aus Peilstein das Lazarett schön langsam gelichtet hat, nun fast wieder alle Spieler an Bord sind. Das wird auch den Ausschlag zugunsten der Peilsteiner ausmachen.

Sonntag, 15.30 Uhr, Union Neustift/ Oberkappel – Union Nebelberg   Tipp:   2:2
Die Mannen von Trainer Peter Hain haben sehr gut begonnen, sind aber zuletzt nicht mehr so gut in Form, wie am Saisonanfang. Viele haben sich gedacht, dass die Nebelberger in dieser Spielzeit ohne ihren abgewanderten Torjäger Pfeil Probleme bekommen, doch bis dato schlagen sie sich sehr respektabel. Auch in Neustift ist ein Punkt drinnen.

Sonntag, 15.30 Uhr, Union Ulrichsberg – Union Hochreiter Bad Leonfelden   Tipp:   1:0
Unser letzter Gegner, die Bad Leonfeldener, ist keine schlechte Mannschaft, doch sie sind auf jeden Fall zu biegen. Das traue ich den Heimischen auch zu. Die Pfoser-Elf besitzt etwas mehr Qualität und wird sich vor eigenem Publikum knapp durchsetzen.

Sonntag, 15.30 Uhr, Union Arnreit – Union St. Peter am Wimberg   Tipp:   1:2
Arnreit schlägt sich nach den ersten acht Runden sehr beachtlich und belegt auch den respektablen siebenten Tabellenrang. Die Leutgöb-Elf aus St. Peter hat uns im direkten Duell eiskalt erwischt und uns mit einem 2:8-Debakel auf die Heimreise geschickt. Sie haben eine geballte Offensivkraft, die sie auch gegen Arnreit ausspielen werden.

Sonntag, 15.30 Uhr, Union Oberneukirchen – Union Oepping   Tipp:   1:2
Der Letzte aus Oberneukirchen ist zurzeit gar nicht gut in Form. Sie werden aber im Laufe der Saison noch zu ihren Punkten kommen, da bin ich mir sicher. Gegen Oepping hingegen sehe ich schwarz. Der Aufsteiger ist ein ganz starkes Kollektiv und wird auch auswärts die Oberhand behalten können.


Marco Wolfsberger

Foto: Manfred Lindorfer

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter