1. Klasse Nord

Union Altenberg: "Freuen uns auf jedes Spiel"

Nach einem Gruppenwechsel absolvierte die DSG Union Altenberg in der 1. Klasse Nord eine bärenstarke Hinrunde und schrammte nur aufgrund der um vier Treffer schlechteren Tordifferenz am Herbstmeistertitel vorbei. Trotz der Präsenz im Aufstiegskampf und der Chance, erstmals in der Vereinsgeschichte in die Bezirksliga einziehen zu können, verspüren die Altenberger keinen Druck. "Wir haben den Schwung vom Herbst mitgenommen und bislang eine ausgezeichnete Vorbereitung absolviert. Ich denke, dass wir bereit sind für die Meisterschaft", fiebert Erfolgstrainer Gerald Kitzler dem Rückrundenauftakt gegen Herbstmeister Neustift entgegen.

 

Unveränderter Kader

Die Winter-Übertrittszeit hat in Altenberg erwartungsgemäß keine Spuren hinterlassen. "Es war nichts geplant und haben auch keine Transfers getätigt. Zum einen ist unsere Reserve, die im letzten Jahr den Meistertitel und in der aktuellen Saison den Herbstmeistertitel feiern konnte, bärenstark, und zum anderen rücken immer wieder Talente nach, zumal unsere U18 im Frühjahr in der Leistungsliga aktiv ist", freut sich der Coach über einen großen Kader. Beim Rückrundenauftakt muss Gerald Kitzler möglicherweise seine Nummer eins vorgeben. "Nach einer Knie-Operation steigt Stamm-Keeper Thomas Pühringer erst ins Aufbautraining ein, steht hinter seiner Fitness ein Fragezeichen. Sollte er das Tor nicht hütern können, wird Philipp Penn in die Bresche springen", genießt der Jung-Keeper das Vertrauen des Trainers.

 

Erfolgreiche Testspiele - Trainingslager in Schielleiten

Nach einer 0:1-Niederlage gegen Mauthausen konnten die Altenberger die folgenden vier Testspiele allesamt gewinnen: 3:1 gegen Steyregg, 3:2 gegen Hellmonsödt, 3:1 gegen Pabneukirchen und 2:1 gegen die Reserve von Ybbs. In den letzten beiden Testspielen (am kommenden Sonntag gegen Freistadt und am 9. März gegen Schweinbach) sind zwei Bezirksligisten die Gegner. "Die Vorbereitung verläuft planmäßig, zudem war das Trainingslager in Schielleiten ein voller Erfolg und konnten in der Steiermark im taktischen Bereich ausgezeichnet arbeiten", ist Gerald Kitzler rundum zufrieden. "Nicht weniger als 29 Spieler haben in der letzten Woche den Platz geräumt. Wir sind bereit und freuen uns auf jedes Spiel." 


"Kracher" zum Rückrundenauftakt

Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr hat es in sich, ist zum Rückrundenauftakt mit der Union Neustift/Oberkappel der Herbstmeister in Altenberg zu Gast. "Nach der 0:3-Pleite im Hinspiel haben wir mit dem Herbstmeister noch eine Rechnung zu begleichen. Auch wenn wir dem Tabellenführer den nötigen Respekt entgegenbringen, werden wir gegen die Neustifter mutig agieren und wollen dem Spieß umdrehen. Aber egal, wie dieses Match endet, bleibt der Aufstiegskampf spannend", meint der seit gestern 44-jährige Trainer. "Man muss auch andere Mannschaften auf der Rechnung haben, aber aufgrund ihrer Routine sind die Neustifter im Titelkampf zu favorisieren. Das ändert aber nichts daran, dass unsere Chance intakt ist. Der erstmalige Aufstieg in die Bezirksliga wäre ein Wahnsinn, aber sollte es nicht klappen, hätten wir damit kein Problem".

 

Zugang:
---
Abgang:
---
Transferliste

Testspiele:
3:1  gegen SV Steyregg (BLN)
3:2  gegen SV Hellmonsödt (BLN)
3:1  gegen Union Pabneukirchen (1NO)
2:1  gegen Ybbs Reserve (2LL)
0:1  gegen ASKÖ Mauthausen (1NO)
3.3. gegen SV Freistadt (BLN)
9.3. gegen Union Schweinbach (BLN)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter