Arnreit: Fersler leitet Heimpleite ein

altNach zwei Siegen in Folge und insbesondere aufgrund der bislang starken Leistungen auf eigenem Platz, wollte die Union Arnreit im Heimspiel gegen die Union St. Peter am Wimberg dem ungeschlagenen Tabellenführer der 1. Klasse Nord den ersten Punkteverlust zufügen. Es war aber nicht der Tag der jungen Mannschaft von Trainer Franz Schaubmaier. Neben kämpferischen und läuferischen Defiziten kam auch noch eine ungewohnt hohe Fehlpassquote hinzu, weshalb der Tabellenführer am Ende einen klaren Auswärtssieg feiern konnte.

Neumüller-Fersler zum 0:1
Dabei starteten die jungen Hausherren eigentlich nicht schlecht in die Partie und versuchten die eigenen Stärken auszuspielen. Bei zwei guten Angriffen über die rechte Seite kam jedoch der letzte Pass nicht an. Bei einem Eckball der Gäste stimmte bei der Schaubmaier-Elf die Zuordnung nicht, Torwart Thomas Karl konnte einen Reiter-Schuss zunächst noch an die Latte lenken, die heimische Abwehr brachte in der Folge den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Christoph Neumüller traf mit der Ferse zum 0:1.alt

Offensivachse Houska-Neumüller-Knietel kaum zu stoppen
Arnreit fand wenig später zwei Chancen auf den Ausgleich vor. Nach einem herrlichen Stanglpass von Kevin Aiglstorfer konnte ein Verteidiger gerade noch vor dem einschussbereiten Benjamin Gahleitner klären. Kurz darauf setzte Patrick Aiglstorfer einen Kopfball über das Tor. Die Gäste tauchten bis zur Pause immer wieder gefährlich vor dem Arnreiter Gehäuse auf. Besonders die Offensivachse Houska-Neumüller-Knietel bereiteten den Heimischen große Probleme. Insbesondere über Pavel Knietel lief das Spiel des Tabellenführers, zog der Tscheche geschickt die Fäden.

altTabellenführer stets einen Tick schneller
Auch in der zweiten Halbzeit war St. Peter stets einen Tick schneller - am Ball und auch im Kopf. Spielerisch wollte Arnreit an diesem Tag nicht viel gelingen. Schon im Spielaufbau schlichen sich ungewohnt viele Fehler ein. In Minute 63 schließlich die Vorentscheidung. Die Gäste kamen beinahe ohne Gegenwehr in die Gefahrenzone, nach einem  Pass in die Tiefe war Jaroslav Houska zur Stelle, der Rettungsversuch von Manuel Lindorfer und Torwart Karl kam zu spät, 0:2.

Klarer Auswärtssieg vor Top-Spiel
Nur einige Minuten später waren sich nach einem langen Pass Josef Hofer und Lindorfer nicht einig, Houska sagte "danke" und stellte auf 0:3. Das Ehrentor durch Kevin Aiglstorfer,  war nur noch Ergebniskorrektur. Kurz vor dem Abpfiff schlug der Tabellenführer noch einmal zu, fixierte Neumüller nach einem kurz abgespielten Freistoß den 1:4-Endstand. Nach der bitteren Heimpleite gastiert die Union Arnreit am kommenden Sonntag in Haslach. Bereits am Samstag steht das Spitzenspiel der siebenten Runde auf dem Programm, wenn es zwischen St. Peter und Gramastetten zum Aufeinandertreffen der beiden einzigen in dieser Saison noch ungeschlagenen Mannschaften kommt.

Bericht und Fotos: Manfred Lindorfer     

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter