Union Schenkenfelden: "Die Mitnahme der Punkte in die nächste Saison wäre eine für alle Mannschaften faire Lösung"

Die Union Schenkenfelden sammelte in der Hinrunde der 1. Klasse Nord immerhin 15 Punkte, dennoch reichte es für die Mayrhofer-Elf bislang nur zum zwölften Platz. Die Mühlviertler waren und sind sich der Abstiegsgefahr bewusst, nahmen sich für das Frühjahr aber viel vor und wollten das rettende Ufer erreichen, aufgrund der Corona-Krise musste der Spielbetrieb aber auch in Schenkenfelden eingestellt werden. 

 

 

"Ein beschränktes Training, in Form von Kleingruppen, sollte möglich sein"

"Die von der Regierung gesetzten Maßnahmen sind grundsätzlich nachvollziehbar, zum Teil aber überzogen. Da der Trainingsbetrieb derzeit nicht erlaubt ist, sind auch unser Kicker im Home Office aktiv. Trainer Michael Mayrhofer handelt die aktuelle Situatiuon ausgezeichnet und tauscht sich mit den Spielern regelmäßig aus", weiß Sportchef Hubert Grüner und hofft, dass bei der morgigen Sitzung des ÖFB-Präsidlums Entscheidungen getroffen werden. "Wie es derzeit aussieht, ist sowohl der Abbruch, als auch die Annullierung der Saison naheliegend. Bislang habe ich mich mit den Konsequenzen noch nicht wirklich beschäftigt, kann mich jedoch mit einer Mitnahme der Punkte in die nächste Saison anfreunden. Denn diese Lösung wäre für alle Mannschaften fair - die Top-Teams vom Herbst schauen nicht gänzlich durch die Finger und die Nachzügler haben ein Jahr lang die Chance, sich zu verbessern", meint der Funktionär. "Ich bin auch der Meinung, dass man darüber nachdenken sollte, die Maßnahmen zu lockern und ein beschränktes Training, zum Beispiel in Form von Kleingruppen, zu ermöglichen. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Spieler im Training ebenso vorsichtig wären, wie beim Einkaufen im Supermarkt".

 

Neuer Offensivspieler

Beim Trainingsauftakt konnte Coach Michael Mayrhofer mit Florian Watzinger einen neuen Offensivspieler begrüßen, der bei Landesliga-Herbstmeister Bad Leonfelden aktiv war. "Florian ist eine absolute Verstärkung, zudem hat vor einigen Jahren auch sein Vater in Schenkenfelden gekickt. Neben Watzinger hatten wir eigentlich auch einen jungen Tschechen verpflichtet. Da der talentierte Offensivspieler aber nur einmal wöchtentlich trainieren wollte, haben wir von einem Transfer Abstand genommen", so Grüner, der von einer geluingenen Vorbereitung spricht. "Da am eigenen Platz kein Schnee lag, haben wir ungewohnt gute Bedingungen vorgefunden und blicken auf eine erfolgreiche Aufbauzeit zurück. Auch das Trainingslager im burgenländischen Güssing war ein voller Erfolg. Unsere junge Mannschaft war hochmotiviert und bestrebt, in der Rückrunde die Abstidegszone zu verlassen und in der Tabelle nach oben zu klettern".

 

Zugang:
Florian Watzinger (Union Bad Leonfelden)

Abgang:
Ales Dvorak (Union St. Willibald)

Transferliste OÖ 1. Klasse Nord

Testspiele:
3:2 gegen Union Ried/Riedmark (BLO)
5:2 gegen Union Reichenthal (2NM)
5:1 gegen UFC Siget (2KL)
3:5 gegen Union Vorderweißenbach (BLN)
1:2 gegen Union Rainbach/M. (1NO)
1:3 gegen Union Saxen (1NO)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Nord 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter