Vereinsbetreuer werden

„Jeder glaubt ganz fest an den Klassenerhalt!“ – Kollerschlags Trainer Dieter Löffler im Interview

So richtig in den Rhythmus fand die Sportunion Kollerschlag zu keinem einzigen Zeitpunkt der Hinserie in der 1. Klasse Nord. Nach lediglich zwei vollen Erfolgen aus 13 Partien und der schwächsten Offensivleistung aller Teams muss man im Frühjahr das Unternehmen Klassenerhalt vom vorletzten Rang aus starten. Auf externe Unterstützung im Sinne von Wintertransfers baut man dabei nicht. Vielmehr sollen die in diesem Zusammenhang gewinnbringenden Faktoren aus dem Innersten der Mannschaft selbst stammen. Ligaportal.at sprach mit Trainer Dieter Löffler.

 

Ligaportal: Wo liegen die Gründe für den überschaubaren Herbst?

Löffler: „Wir hatten sehr viele Verletzte. Insbesondere deshalb fehlte uns vorne die Durchschlagskraft. Wir haben sehr wenige Tore geschossen. Wir waren aber in jedem Spiel nah dran, haben oft nur knapp verloren. Die Chancen haben wir zu wenig genutzt. So ergibt sich dieser Tabellenplatz.“

Ligaportal: Was stimmt Sie optimistisch, dass die Sportunion Kollerschlag am Ende der Saison nicht den Weg in die 2. Klasse antreten muss?

Löffler: „Da gibt es ein paar Faktoren. Der Kader ist breit und die Qualität der jungen Spieler ist ansprechend. Zudem ist der Wille in der Mannschaft zu spüren. Niemand will absteigen. Wir haben ja auch im Herbst nicht schlecht gespielt. Ein paar Prozent haben eben gefehlt. Nach den ganzen Einzelgesprächen mit den Akteuren kann ich sagen, dass überhaupt keine Abstiegsangst in der Truppe vorhanden ist. Niemand spricht von diesem Szenario. Jeder glaubt ganz fest an den Klassenerhalt.“

Kollerschlag1

Der Wille soll Trumpf sein im Kampf um den Klassenerhalt. 

 

Ligaportal: Hat sich personell bei euch schon etwas getan?

Löffler: „Nein. Das wird auch so bleiben. Wir vertrauen unserem Stammpersonal und werden von unserem Weg nicht abweichen. Zudem kommen verletzte Führungsspieler im Frühjahr zurück.“

Ligaportal: Wie schätzt ihr in Kollerschlag die Corona-Lage ein? Wird die Rückründe planmäßig über die Bühne gehen?

Löffler: „Ich denke schon, dass wir im März beginnen können. Es spricht eigentlich nichts für einen Abbruch. Im Vorjahr war die Situation zu dieser Zeit eine ganz andere. Damals gab es noch keinen Impfstoff. Es wird wahrscheinlich 2G gelten und ich kann mir vorstellen, dass es, wenn nötig, eine Zuschauerbegrenzung geben wird. Meines Erachtens entstanden durch den Fußball auch nie großartige Cluster. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen eins und eins zusammenzählen und die Rückrunde stattfinden lassen.“

Kollerschlag2

Macht Betrieb auf dem linken Flügel: Marcel Zimmermann (r.)

 

Fotocredit: Sportunion Kollerschlag


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter