Sarleinsbach: "Würzl-Elf mischt vorne mit

altaltNach dem souveränen 3:0-Auswärtserfolg gegen Haslach wollte die Union Arnreit mit einem Heimsieg gegen die DSG Union Sarleinsbach den Anschluss zum Vorderfeld der 1. Klasse Nord herstellen. Die Mannschaft von Trainer Franz Schaubmaier kann aber vor heimischem Publikum scheinbar nicht mehr gewinnen, denn zwei Wochen nach der schwachen Leistung gegen St. Peter fanden die Arnreiter auch am Sonntag nicht zur Normalform und kassierten die zweite Heimniederlage in Folge. Die Würzl-Elf aus Sarleinsbach ist hingegen nach dem zweiten "Dreier" binnen einener Woche nur noch durch drei Punkte vom neuen Tabellenführer Peilstein getrennt.

Ideenlose Anfangsphase
Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie, spielerisch ging zunächst nur wenig. Auf beiden Seiten waren es ausschließlich hohe Bälle, die ob des starken Windes mehr oder weniger zufällig ihr Ziel fanden - oder eben nicht. Zu wenig Bewegung im Mittelfeld und daraus resultierend kaum Anspielstationen waren für das ideenlose Spiel beider Teams verantwortlich. So bekamen die rund 300 Zuschauer auch kaum Torraumszenen zu sehen. Arnreits gefährlichste Aktionen waren ein weiter Ball von Daniel Lindorfer, den Gästegoalie Markus Gumpenberger noch an die Latte lenken konnte, sowie eine Flanke von der rechten Seite, die jedoch von beiden Angreifern verfehlt wurde.alt

"Tausendguldenschuss" einziger Höhepunkt
Bei den Gästen sah es zunächst aber auch nicht viel besser aus, Sarleinsbach konnte aus den Fehlern der Heimischen kein Kapital schlagen. Und so war es ein "Tausendguldenschuss", der den ersten Treffer in diesem Spiel brachte: Sarleinsbachs Torjäger Marco Märzinger nahm ein halbhohes Zuspiel an, hielt dann einfach drauf und der Ball schlug genau im linken Kreuzeck ein. Arnreits Torwart Robert Neumüller, der an diesem Tag für den verletzten Thomas Karl einsprang, war beim 0:1 machtlos.

Bescheidene spielerische Mittel reichten gegen erschreckend schwache Arnreiter aus
Nach der Pause rückte Arnreits Patrick Aiglstorfer an seine gewohnte Position hinter den Spitzen zurück, doch auch diese Umstellung brachte keine nennenswerte Verbesserung im Spiel der Hausherren. Zu viele leichtfertige Ballverluste, unzählige Fehlpässe und die Tatsache, dass Arnreit einfach nicht in die Partie fand, spielten den Gästen in die Karten. Auch wenn die spielerischen Mittel von Sarleinsbach eher bescheiden waren, so reichten diese gegen die an diesem Tag harmlose Schaubmaier-Elf aus. In Minute 64 war es einer dieser Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, der einen Konter der Gäste einleitete. Christian Stallberger scheiterte zunächst noch an Keeper Neumüller, Märzinger verwertete dann aber den Abpraller zum 0:2.alt

Auch Brechstange brachte nicht den gewünschten Erfolg
Auch in der Folge konnten die Heimischen nicht mehr zusetzen. Die einzige wirkliche Torchance fand Benjamin Gahleitner vor, nach einem Stanglpass von Kevin Aiglstorfer konnte er aber von einem Verteidiger entscheidend geblockt werden.Der Anschlusstreffer durch Manuel Lindorfer fiel eher aus heiterem Himmel - sein weiter Ball in den Strafraum wurde immer länger und senkte sich schließlich hinter Torwart Gumpenberger zum 1:2 ins lange Eck (81.). Die Arnreiter packten nun die Brechstange aus. Die Folge waren jedoch immer wieder gefährliche Konterangriffe der Gäste - meist begünstigt durch Fehler der Heimischen. Nachdem Märzinger mit einem Drehschuss nur die Stange getroffen hatte, fiel in der Nachspielzeit die endgültige Entscheidung, fixierte der unmittelbar zuvor eingewechselte Klaus Gahleitner - aus abseitsverdächtiger Position - den 3:1-Auswärtssieg der Union Sarleinsbach, die am kommenden Sonntag zum Spitzenspiel den SV Gramastetten empfängt, während die Union Arnreit beim Tabellennachbarn in Schenkenfelden zu Gast ist.


Bericht und Fotos: Manfred Lindorfer

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter