Herbstmeister! Union Eidenberg feiert größten Erfolg der Vereinsgeschichte

Wenige Monate nach dem Wechsel von der Gruppe Mitte in die 1. Klasse Nord ist die Vereinsgeschichte der Union Eidenberg/Geng ein Kapitel reicher. Seit 37 Jahren nimmt der Klub am Spielbetrieb des OÖFV teil und konnte am Sonntagnachmittag in der 1. Klasse erstmals den Herbstmeistertitel erringen und somit den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern. "Natürlich freuen wir uns darüber und haben am Sonntag auch entsprechend gefeiert, die Meisterschaft dauert aber noch lange, ist der Aufstieg derzeit absolut kein Thema", hält Sektionsleiter Bernhard Kaiser den Ball flach. Nach einem 5:0-Kantersieg gegen die DSG Union Sarleinsbach überwintert die Mannschaft von Trainer Josef Pargfrieder in jedem Fall als Tabellenführer.

 

Pargfrieder-Elf mit früher Führung

Im Duell der bisher besten Abwehrreihen der Liga erwischten die Hausherren einen Start nach Maß, konnten die heimischen Fans unter den rund 150 Besuchern bereits nach vier Minuten den Führungstreffer bejübeln. Eine wunderschöne Aktion über vier, fünf Stationen schloss Jakob Gruber zum 1:0 ab. In der Folge bekamen die Zuschauer eine über weite Strecken ausgeglichene erste Halbzeit zu sehen. Nachdem Benjamin Reiter eine Möglichkeit auf das 2:0 vergeben, Gästegoalie Armin Gierlinger mit einer Fußabwehr seine Mannschaft im Spiel gehalten hatte, fanden die Mannen von Trainer Herbert Zach kurz vor dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Greinecker eine tolle Ausgleichschance vor, aus kürzer Distanz strich der Ball aber über den Eidenberger Kasten.

 

Drei Eidenberger Tore binnen zehn Minuten

Nach dem Pausentee kam die Pargfrieder-Elf entschlossen aus der Kabine und sorgte in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit für klare Verhältnisse. Ausgerechnet Christoph Aichinger war es, der mit einem seiner seltenen Tore die Hausherren auf die Siegersteraße brachte. Noch dazu traf der Linksverteidiger in Minute 49 mit seinem schwächeren rechten Fuß zum 2:0. Fünf Minuten später war die Messe gelesen, durften die Fans durch Alexander Rois den dritten Eidenberger Treffer bejubeln. Keine Stunde war gespielt, brandete am Sportplatz erneut Jubel auf, erhöhte abermals Gruber auf 4:0. Dem Torjäger blieb es auch vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen, erzielte Gruber mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze seinen neunten Saisontreffer und fixierte den 5:0-Kantersieg des seit nunmehr acht Runden ungeschlagenen und frischgebackenen Herbstmeisters, der zudem als einziges Team der Liga auf eigenem Platz noch keine Niederlage einstecken musste.

 

Bernhard Kaiser, Sektionsleiter Union Eidenberg/Geng:
"Nach ausgeglichenen ersten 45 Minuten haben wir nach dem Wechsel klar dominiert und aufgrund einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Nach dem Gewinn des Herbstmeistertitels ist die Hinrunde noch nicht zu Ende, steht uns am Samstag noch der schwere Gang nach Arnreit bevor."

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter